Einstellungstest Polizei BW Interview?

4 Antworten

Das Einzelgespräch dient der Prüfungskommission dazu, festzustellen, ob deine Persönlichkeit zum Polizeidienst und zum Team passt. Deshalb geht es im Einzelgespräch vor allem darum, Fragen zu deiner Motivation und deiner Persönlichkeit zu beantworten. Anhand gezielter Fragestellungen möchten die Prüfer herausfinden, warum du dich für den Polizeidienst entschieden und ob du dich bereits mit deiner zuständigen Behörde und den Aufgaben eines Polizisten auseinandergesetzt hast. Außerdem möchte die Prüfungskommission in Erfahrung bringen, ob du einschätzen kannst, welche Herausforderungen der Polizeidienst mit sich bringt.

Das ist beim Interview wichtig

Beim Einzelinterview handelt es sich genaugenommen um ein erweitertes Vorstellungsgespräch. Es beginnt damit, dass du dich kurz selbst vorstellst. Im Anschluss daran werden dir typische Standardfragen gestellt, denen sich Fragen hinsichtlich deiner Leistungsmotivation und Persönlichkeit anschließen. Es geht dann meist um die Beantwortung situativer und verhaltensbezogener Fragen.

Bei situativen Fragestellungen wird von dir gefordert, dein Verhalten in einer fiktiven Situation zu erläutern. Meistens sollst du dich in die Rolle eines Polizisten hineindenken und erläutern, wie du in der beschriebenen Situation reagieren und handeln würdest.

Bei verhaltensbezogenen Fragestellungen geht es um dein persönliches Verhalten in ganz bestimmten Situationen. Von den Prüfern wirst du hierzu auf ein Ereignis oder Thema angesprochen, zu dem du im Rahmen der Beantwortung ein Beispiel nennen muss, das du selbst einmal erlebt hast. Dabei musst du deine damalige Verhaltensweise erläutern. Nachstehende Beispiele sind typische Fragen dieser Art:

  • „Worüber hast du dich in letzter Zeit aufgeregt?“
  • „Hast du einem Freund schon einmal in einer Notsituation geholfen?“

Mit beiden Fragestellungen werden Merkmale und Eigenschaften deiner Persönlichkeit überprüft, die für den Polizeidienst von großer Bedeutung sind. Hierbei geht es vor allem um Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit, Kontaktfähigkeit, Durchsetzungsvermögen und Teamfähigkeit.

Hinweis:

Verzichte darauf, derartige Fragestellungen analysieren und deine Antwort darauf entsprechend auszurichten zu wollen. Die Fragestellungen sind so gewählt, dass für dich nicht erkennbar ist, was die Prüfungskommission wirklich wissen möchte. Bleibe also lieber authentisch und bei dem Beispiel, das dir in diesem Moment in den Sinn kommt. https://www.dertestknacker.de/polizei-assessment-center-im-auswahlverfahren/

Woher ich das weiß:Recherche

Es kommt immer auf die Behörde drauf an.

In der einen Behörde werden z.B eher Fragen auf deine Person bezogen gefragt, in anderen Behörden wird viel Politik (Namen der Bundeskanzler, generell Sachen über Deutschland (Anzahl Bundesländer etc...), was über die Regierung und Opposition wissen etc...) gefragt.

Bei manchen Gesprächen nimmt man auch welche Situationen abgefragt werden... z.B wenn du zu nem Einsatz wie G20 musst wie du da reagierst..

Außerdem ist jedes Gespräch wirklich sehr individuell.

Du gehst ins Büro, setzt dich auf den Stuhl auf Aufforderung. Dann fragt der Karriereberater ob "Sie bitte die Türe schließen würden"
du drehst dich zur Tür, musst feststellen das du sie bereits nach Eintritt geschlossen hast. Der Beamte lächelt dich nur an "Haben Sie schon vergessen dass Sie die Tür selbst zu gemacht haben?"
der nächste

Wenn du zum Beispiel gefragt werden würdest, was du tust, wenn du jemanden auf dem Behindertenparkplatz parken siehst, der offensichtlich nicht behindert ist und du antwortest, dass du 5 Schuss abgeben würdest, 4 in die Reifen und 1 in die Stirn, wäre das die falsche Antwort.

Gruß S.

Danke, Sirius66, für´s schmunzeln.

0

Was möchtest Du wissen?