Einreichplan vs. Werkplan

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ein Einreichplan ist normalerweise im Maßstab 1:100 und hat zum Inhalt, was die Behörde braucht, um das Bauvorhaben beurteilen und bewilligen zu können. Also vor allem auch Grundgrenzen und Nachbarabstände, Fassadenansichten und Raumkategorien (Aufenthaltsraum, Nutzung, etc.)

Ein Werkplan ist normalerweise im Maßstab 1:50 oder kgrößer. Daran sollen die ausführenden Firmen erkennen können, wie du dir die Konstruktionen und Detaillösungen vorstellst. Leitungsführung und solche Dinge gehören da auch mit rein...

Wenn du noch was bestimmtes wissen willst, dann gib mir Bescheid!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der "Einreichplan" ist das Baugesuch, das beim zuständigen Bauamt für die Genehmigung benötigt wird. Der Werkplan ist doppelt so groß im Maßstab 1:50. Er enthält mehr Maße und viel mehr Informationen und Details. Er ist eigentlich für die Baustelle unverzichtbar. Leider verzichten einige Bauherren aus Kostengründen auf den Werkplan (und legen das Geld dann später lieber doppelt und dreifach drauf...).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Danke, ging ja schnell.

Wir erstellen den Rohbau zusammen mit einem Maurer (Bin in der Bauphase immer dabei).

Ist der Einreichplan dazu ausreichen ?

Sind z.B. Abstandsmaße der Mauern und Fenster im Einreichplan alle eingezeichnet?

Gruß Manfred

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von elaia
20.08.2012, 18:59

Die Abstandsmaße sollten eigentlich drinnen sein.

Ob der Einreichplan dem Maurer ausreicht musst du mit ihm ausmachen. Normalerweise, wenn der Maurer erfahren ist, zwischen euch ein gutes Einvernehmen herrscht und du keine Sachen haben willst, die vom üblichen Standard abweichen, geht es auch mit dem Einreichplan. Allerdings bleibt da immer noch die Frage der Leitungsführung (HKLS und Elektro) die im Einreichplan ja nicht enthalten ist. Hast du denn einen Sanitärplaner oder macht das der Maurer auch selber? Und wer macht die Statik?

0

Was möchtest Du wissen?