Einmal geschwänzt und nun eine 6 aufm Zeugnis?

11 Antworten

Unentschuldigtes Fehlen ist IMMER eine 6. Bei einer normalen Stunde nur für die eine Stunde, bei einer Klausur für die ganze Klausur.

Nachgeschriebene Klausuren zählen nicht zum normalen Klausurenplan. Wenn du fehlst und der Ersatztermin für dich ungünstig liegt, ist das dein Problem. Das hätte man möglicherweise klären können und die Klausur verlegen können, aber wenn du einfach schwänzt hat die Schule weder eine rechtliche noch eine moralische Verpflichtung das zu tun.

Nächstes mal einfach nicht schwänzen. Wenn man sich das einmal angewöhnt ist es schwer wieder damit aufzuhören und man ärgert sich im Nachhinein darüber. Spreche da aus Erfahrung.

Darf er. Ganz einfach weil du in dem Fach keine Leistung gebracht hast. und da du Geschwänzt hast, hast du nicht mal das REcht auf eine Nachschrift. Du kannst ihn zwar mal fragen ob du ein Referat halten darfst. aber ich als Lehrer würde da auch Nein sagen. So ein Verhalten sollte, so hart das auch ist nicht auch noch "belohnt" werden.

Was die Anzahlt der Arbeiten angeht: WEnn nur 3 Arbeiten in der Woche geschrieben werden dürfen ( bei uns war das auch so) dann verstehe ich nicht ganz wie das zu der 4. Arbeit kam. Die andern hatten ja das gleiche Problem. Warum habt ihr das nicht bei der Terminvergabe gesagt?

Natürlich darf er das. Du hast die Leistung nicht erbracht und warst nicht entschuldigt. Und was die vierte Arbeit in der Woche betrifft: es ist zwar richtig, das man nur 3 "richtige" Klausuren in der Woche schreiben darf, es ist aber nicht verboten, in der selben woche eine Klausur nachschreiben zu lassen.

Was möchtest Du wissen?