Eingelagerte Sachen werden nicht abgeholt....was tun?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du musst ihn schriftlich mahnen. Am besten per Einschreiben damit er hinterher nicht sagen kann das er nichts davon wusste. Die Frist für die Abholung liegt (glaube ich) bei 6 Monaten. Frag zur Sicherheit lieber einen Anwalt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TETTET
02.07.2013, 10:04

Die Frist für die Abholung liegt (glaube ich) bei 6 Monaten.

So ist das mit dem Glauben. Das geht öfter mal in die Hose. Die einzige Frist hier könnte sein, dass man nach 10 Jahren das Eigentum ersitzt.

0

sag ihm, dass du die Sachen sonst verkaufst, wenn es ein guter Freund/Bekannter wäre würde er antworten...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

schreib ihm eine letzte nachricht in der du ihm klarmachst dass wenn er genau DANN nicht reagiert und das zeug abholt dass du es dann selbst zu geld machst. nach diesem zeitraum und unter vorankündung halte ich es für moralisch vertretbar die sachen dann einfach selber zu verscherbeln, weil dein bekannter dann wirklich genug warnungen und ermahnungen bekommen hat und die möglichkeit die sachen zu holen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TETTET
02.07.2013, 10:26

halte ich es für moralisch vertretbar

Das vielleicht, rechtlich ist es aber völlig unzulässig.

0

Du kannst seine Sachen nicht einfach so verkaufen.

Setz ihm lieber eine Frist, nach deren Ablauf Du Kosten in Höhe von X Euro für die Verwahrung geltend machen wirst.

Schau mal hier nach:

Der Verwahrer kann, wenn eine Zeit für die Aufbewahrung nicht bestimmt ist, jederzeit die Rücknahme der hinterlegten Sache verlangen. Ist eine Zeit bestimmt, so kann er die vorzeitige Rücknahme nur verlangen, wenn ein wichtiger Grund vorliegt. Die Verjährung des Anspruchs beginnt mit dem Verlangen auf Rücknahme.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du ihm ein Frist gesetzt hast und er nicht reagiert hat, dann ja!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Take777
02.07.2013, 09:08

Nein das kann er nicht, sein Kumpel ist immer noch Eigentümer und jede Käufer würde an verkauften Sachen kein Eigentum erwerben. Der Verkäufer könnte sich dann sogar eines Betruges strafbar machen.

1

Was möchtest Du wissen?