Einem Grundschüler Nachhilfe geben mit 13 Jahren

7 Antworten

Also, wenn ein Grundschüler schon in einem Hauptfach Nachhilfe braucht, dann schrillen die Alarmglocken! Als früherer Grundschulleiter kann ich nur dazu sagen, dass eine Klassenwiederholung die vernünftige Regelung wäre. Leider würde ich einer 13-Jährigen keinen Nachhilfe-Auftrag geben, denn dazu gehört mehr, als nur die Aufgaben zu verstehen. Die Eltern haben eine Erwartungshaltung auf bessere Noten, wenn sie Geld dafür bezahlen. Da wird viel Druck aufgebaut. Mit 13 hat man noch nicht die nötige Kompetenz. Sorry!

Finde ich nicht gut. Wenn ein Kind bereits in der Grundschule Probleme hat und Nachhilfe braucht, sollte das genauer beobachtet werden, nämlich von einem Pädagogen.

Achja, ich gehe in die 8.Klasse Realschule Bayern und willte mathe unterricht geben(habe auch gute noten)

Was möchtest Du wissen?