Eine unterdrückte oder zurückgedrängte Leidenschaft bricht hervor, die befriedigte Liebe versteht, s

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Aber natürlich: Leidenschaft könnte man etwa mit Verliebtheit gleichsetzen oder auch sexueller Erregung. Liebe hingegen ist ein langwieriger Prozess, der sich entwickelt und reifen muss. Es beruht auf Gewöhnung, Vertrauen und so weiter. Aber eine wirkliche Liebe ist ein viel tiefergehendes und hintergründigeres Gefühl als das aufbrennen von Leidenschaft.

Je mehr man Leidenschaft unterdrückt, desto anfälliger wird man für diese und desto höher ist die Wahrscheinlichkeit dass man "explodiert". Zum Beispiel, es passiert etwas sehr gutes, was dich für einen Moment verdammt glücklich macht ist etwas anderes als eine langanhaltende Zufriedenheit. So in etwa kann man es vergleichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leidenschaft kann man nicht unterdrücken; ebenso wenig wie die ehrliche, grundehrliche Liebe....all das was man(n) unterdrückt kommt nicht tief aus dem Herzen! Liebe ist niemals alleine Befriedigung, denn die Leidenschaft folgt der Liebe!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man ist schnell und offensichtlich Feuer und Flamme für etwas oder jemanden und handelt auch so. Bei einer wahren Liebe für etwas oder jemanden sind keine besonderen Aktionen nötig, man handelt intuitiv aufrichtig und aus vollem Herzen - mal mehr mal gar nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?