Eine Idee für eine Rede?

10 Antworten

Such dir etwas was dir selbst Spaß macht, das kann eine Rede über das G8 sein, warum zu viel Sport ungesund ist, warum Pommes keineswegs ungesund sind - in Maßen genossen usw. Nur wenn es dir Spaß macht und dich persönlich berührt wird es ein gute Rede.

sag ich doch! DH

0

mach etwas, wozu ihr als Schüler einen bezug habt. Das kommt immer gut an. Versuch z.B. eine Rede darüber zu halten, warum ein Lehrer es nicht so eng sehen sollte, wenn ein Schüler mal seine Hausaufgaben zu machen vergißt.

Ganz allgemein dazu was: Ich hab' mal in einem Rhetorikkurs einen Satz gehört, der in etwa lautete: "Nur, der, in dem selber etwas brennt, kann anderer Leute Interesse entfachen." Und genau so ist es. Du musst Dir überlegen, welches Thema in Dir brennt, was Dir wichtig ist, was Dich interessiert und worüber Du Dir schon Gedanken gemacht hast und dann werden Dir dermaßen viele Argumente einfallen, dass Du die 5 Minuten locker rumkriegst. Wer weiß, was das alles sein kann... Von "Marihuana für alle?" bis zu "Rettet den Urwald!" kann das alles sein.

Der Spruch ist von Augustinus und heißt "In dir muss brennen, was du in anderen entzünden willst."

0

Dann Rede doch mal über die Verschandelung der Deutschen Sprache mit englischen Begriffen wie z.B. x-mas für Weihnachten, opening für Eröffnung eines Geschäftes, Sales usw.

Die äußere Form und den Aufbau einer Rede werdet Ihr durchgenommen haben. Das kannst Du also.

Da die Aufgabe darin besteht, zu überzeugen, ohne Propaganda zu betreiben, solltest Du Dir für den Anfang ein Thema suchen, daß Dir nicht zu sehr am Herzen liegt, denn man neigt doch dazu (das geht auch vielen Älteren so) in eine Art Propagandastil zu verfallen, wenn man ein persönliches Interesse daran hat, andere zu überzeugen. Ein Thema, das bereits in der öffentlichen Diskussion ist (wie das Rauchverbot), ist auch eher ungeeignet. Auch Geschmacksfragen (Popgruppen) können problematisch sein.

Du solltest also etwas neutrales nehmen, das gleichwohl auffällt. Wenn es ein wenig witzig ist, kann das auch nicht schaden.

Beispiel:

  • Man sollte bei Regen ohne Schirm spazierengehen.

Ungeordnete Skizze: Reine Gewohnheit, den Schirm zu benutzen. Trennt vom natürlichen Erlebnis. Regen auf ungeschützter Haut neues Erlebnis. Fördert Bewußtsein für Natur. Gesund. Etc. (Weiter ausbauen; verstehst Du, was ich meine?)

Was möchtest Du wissen?