Eine Frau Anonym Blumen verschicken obwohl sie vergeben ist?

7 Antworten

Sehr mutig von dir, kann ich wirklich nur befürworten!

Es ist schön jemanden zu haben mit dem man gemeinsam arbeitet, auch wenn es eine gewisse sexuelle Spannung gibt.

Wichtig ist jetzt wie du weiter machst: 3 Sachen gibt es zu beachten.

Erstens: Was geschehen ist, ist geschehen. Hark die Sache ab und steh dazu.

Zweitens: Frag sie NICHT, ob ihr die Blumen gefallen haben, sondern ignoriere jeden Hinweiß und lass sie auf dich zukommen!

Drittens: Wenn sie dich igonriert hast du verloren. Versuche es dann auch nicht weiter. Keine Frau mag es ignoriert zu werden, also lass dich nicht in der Zwickmühle fangen, sonst ist ihr Freund am Ende am längeren Hebel ;).

So solltest du in jedem Fall Erfolg haben und noch viel wichtiger niemandem auf die Füße treten.

Wenn du riskieren wolltest, dass sie massiv Ärger mit ihrem Partner bekommt, hast du es genau richtig gemacht.

Vergebene Frauen sind tabu. Respektiere einfach, dass sie einen Partner haben. 

Du solltest sowas nicht machen da es falsch ist jemanden in einer Beziehung Blumen zu senden, denn der Partner von ihr könnte denken das sie eventuell fremd geht.
Du kannst ihr zwar sagen das du sie toll findest aber es wird einen Grund geben warum sie mit ihm zusammen ist.

Du kannst es ihr ja gerne sagen, dass du sie magst aber Blumen finde ich echt übertrieben. Denn wenn sie vergeben solltest du die Finger von ihr lassen. 

Du haettest es ihr muendlich sagen sollen, statt ihr anonym Blumen zu verschicken. Wenn sie z.B. Geburtstag hatte oder zu anderen Anlaessen. So kommt es vor, als wuerdest du sie irgendwie erreichen wollen, ohne dich erkenntlich zu machen, von wem diese Art von Zuneigung kommt, was nicht wirklich Sinn macht, wenn ich jemanden mag/ schaetze dann sagt man es direkt, offen und in ihrer Gegenwart, da es ja nur nett gemeint ist und Ausdruck von Zuneigung ist, was nicht heissen muss, dass du mehr von ihr erhoffst oder was anderes anbaendelst.

Was möchtest Du wissen?