Eine eine geladene Batterie ist ein Energiespeicher (Physik)?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Speicherkapazität einer Batterie wird in "Ah" (Amperestunden) angegeben.

Beispiel : Motorradbatterie mit Speicherkapazität von 4 Ah und 12 V (Volt)

Bedeutet , das theoretisch  4 A (Ampere) Strom , 1 Stunde lang fleißt,bei 12 V Klemmspannung

P=U *I= 12 V * 4 A= 48 w (Watt) Leistung über 1 Stunde lang

oder bei 1 A Strom  ,fließt 4 Stunden lang

P=12 V * 1 A= 12 W Leistung über 4 Stunden.

1 A * 4 Std= 4 Ah

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – hab Maschinenbau an einer Fachhochschule studiert

Ich habe die selbe Frage in meinen Buch und habe sie so beantwortet (keine Ahnung ob das richtig ist): Die geladene Batterie speichert die Energie, da die Elektronen ja sonst nirgendwo hin können. Die negative Ladung wandert erst zu dem Pluspol wenn diese verbunden sind. Je mehr Elektronen als Protonen, desto höher die Spannung.

Haha, vielen Dank für deine Antwort. Man war das lange her, als ich diese Frage stellte :) Erinnerungen werden geweckt..

0

Was möchtest Du wissen?