Ein Dreier, für euch in einer Beziehung machbar?

... komplette Frage anzeigen

26 Antworten

Ich habs probiert,aber jedes mal festgestellt, dass einer der Männer mal mehr, mal weniger dabei benachteiligt ist. Auch wenn beide gleichzeitig in mich einfringen, ich kann mich immer nur mit einem direkt beschäftigen. Mein Mann hat da meist dem anderen sozusagen den Vortritt gelassen und mir, wie er immer sagte, den Reiz des neuen gegönnt.

Auch sollte man da sicher sein, wenn einer Anal eindringen möchte, dass er sich vorsichtig verhält. Wer es schon tut weiß wovon ich spreche. Es kann sehr schön sein, wenn beide Männer ihr Vorspiel mit viel Gefühl und Einfühlungsvermögen tun, mit hau ruck wirds glaube ich nie etwas richtiges. Es kann auch sehr schön sein einen dabei oral zu befriedigen, aber da wirds auch schon wieder strssig, wenn man mit dem einen Mann kommt, will man ja den anderen nicht den Abdruck seiner Zähne vor Extase hinterlassen.

Aber auch mit zwei Frauen und meinem Mann wars nicht immer so einfach. Ich mag den gelegentlichen Sex mit einer Frau sehr gern, aber ein Mann kann immer nur eine Frau auf einmal beglücken. Auch wenn er sich sehr viel Mühe gibt, er kann sein Teil nicht teilen und selbst wenn er es gut hinbekommt, ist es Streß für ihn. Mit der einen verkehrt er und der anderen kann er nur Handarbeit angedeihen lassen. Gelegentlich auch mal mit der Zunge freude bereiten, aber es hat nichts mit dem, was man so in Pornos sieht zu tun.

Wir haben da festgestellt, dass wenn er unten liegt und wir Frauen sitzen auf ihm, so wie im Porno, dann kann das sehr schön sein, aber man darf auch nicht vergessen, dass der Mann da auch immer noch Luft zum atmen braucht.
 Es kann durchaus Spass machen und alle können dabei so richtig zum Orgasmus kommen. Aber nur mit Menschen, mit denen man vertraut ist und sich gut kennt und da auch fallen lassen kann und nach unserer Erfahrung klappt das auch mit einer guten Freundin nicht beim ersten mal so richtig. Auch hier ist Erfahrung gefragt. Ich habe auch schon von einigen Frauen erfahren, einmal hat total gereicht, ein weiteres mal wäre echt zu viel. Selbst wenn sie es auch selbst probieren wollten, war die ernüchterung sehr groß. Eine erste negative Erfahrung hat sie davon abgehalten, es ev. noch ein weiteres mal zu versuchen und das ev. auch besser hinzubekommen.

Aber auch Männer waren nach dem ersten mal mehr als kuriert. Man kann auch sagen frustriert.

Man sollte sich da nach meiner Meinung auch vorher absprechen und wenns anale Freuden sein sollen, da auch schon eine Vorarbeit zu leisten. Das kann man da auch sehr schön als Vorspiel für die Männer sozusagen, auch ein wenig vorführen.

Unser Fazit ist, es kann sehr schön sein, aber es ist immer sehr stressig. Darum haben wir beschlossen, nur mit Paaren und dann auch nur in verschiedenen Räumen. Wenn wir uns mal eine Einzelperson zum Vergnügen gönnen möchten, dann nur mit der Person allein. Nur darf dann kein Neid und keine Eiversucht aufkommen. Auch wenn ich mal mit meiner Freundin zusammen bin, darf er dann meist mit einer von uns auch noch mal seinen Spass haben. Das hat sich bei uns so sehr gut bewährt. ich weiß aber auch, dass das kein allgemein gültiges Rezept sein kann, da jeder anders empfindet und denkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Für mich (m, 26) wäre das keinerlei Option. Ich weiß auch nicht -----> diese Dreiecksgeschichten gehören einfach zu dem, was ich mir für mich nicht vorstellen kann. Egal ob ich die dritte Person kenne oder eben nicht.. die Gefahr, dass die Beziehung dran zerbricht, ist gegeben. Ich würde mich drauf nicht einlassen aber das soll jeder machen wie er will!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde das grundsätzlich völlig ok. Für mich wär das aber nichts, weil ich weder möchte, dass eine andere Frau meinen Mann beglückt, noch selbst von einer Frau angetörnt werde. Andersherum würde ich ebenfalls nicht mit einem anderen Mann verkehren wollen. Weder wenn mein Mann dabei ist, noch allein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für mich persönlich wäre das definitiv nichts. Außerhalb einer Beziehung, vielleicht. 

Aber innerhalb einer Beziehung, wäre ich da definitiv zu eifersüchtig für. 

Ich möchte nicht sehen, wie mein Mann es mit einer anderen macht, Andersrum möchte er auch nicht sehen, wie ich es mit wem anders mache. 

Wenn Menschen das in ihrer Beziehung gerne machen, ist das völlig in Ordnung, sobald aber nur einer ein Problem damit hat, zerstört so etwas unter Umständen die ganze Beziehung...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unterschiedlich - bei MMF kanns Probleme geben, wenn sich die Frau nicht gleichzeitig mit beiden beschäftigen kann. Denn die beiden Männer werden sich kaum gegenseitig beschäftigen, wenn sie nicht entsprechend veranlagt sind. Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass da einer auf jeden Fall zu kurz kommt.

Bei FFM ist das unkomplizierter. Frauen beschäftigen sich auch mit Frauen, selbst wenn sie Hetero sind und damit kommt es weniger zu Problemen.

Allerdings sollte in jedem Fall drauf geachtet werden und klar sein, dass es keinerlei Eifersüchtelleien gibt und dass auf jeden Fall beide Partner dafür sein müssen und nicht einer mitmacht, weils dem Andern gefallen könnte.

Hinterher wird am besten nicht mehr diskutiert, was da gelaufen ist, denn das kann dann die Beziehung echt belasten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sich alle drei mögen und es für alle in Ordnung ist..

Das ist jetzt nen theoretischer Gedanke.

Praktisch ginge mir durch dern Kopf: nur safer Sex. Für alle. Und.. wer außer meinem Schatzi würde mich so reizen.. nö.

(w, 44)

Als ich mal Single war, hätte es sich fast mit 2 ebenfalls Singlefreunden ergeben.. wir beliessen es dann aber doch beim Rumknutschen und-knuddeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für mich wärs denkbar. Aber nur, wenn ich die entsprechende dritte Person kenne. Da gehts mit weniger um den Gedanken, dass mein Mann dann ja mit wem anders auch Sex hätte (wenns ne Frau ist, an Männern hat er kein Interesse), sondern rein um mich. Ich will halt keine fremde oder nur flüchtig bekannte Person in meinem Bett. Mir wärs auch egal, ob die Person Männlein oder Weiblein ist...mein Mann würd halt lieber eine weitere Frau dabei haben.

Mein Mann hat dazu ansonsten die selbe Einstellung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

«Es beschäftigt mich weniger ob man die dritte Person kennt, gut kennt oder auch garnicht.»

Bei uns hat das aber eine große Rolle gespielt. Eine sehr gute Freundin von mir war auch mit meinem damaligen Partner befreundet. Sie fand ihn heiß und sagte mir das auch oft. Auch mit meinem Partner sprach ich darüber. Irgendwann ist es dann auch tatsächlich passiert. Mein Partner hat sie nicht geküsst und nicht penetriert, nur mit Spielzeug und Fingern verwöhnt. Ich habe sie dabei geküsst. Es ging vor allem um sie, es war eine Art Geschenk. Es hat weder der Partnerschaft noch der Freundschaft geschadet.

In einem anderen Fall hat eine andere Freundin (und Teilzeit-Mitbewohnerin) sich einfach zu uns ins Bett gelegt, das hat den Typ (waren gerade frisch zusammen) so abgeschreckt, dass er die Flucht ergriff. Später sagte er, dass er glaubt, wir hätten das von vornherein so geplant weil sie sonst keinen abbekommen würde. 

Meinen Mann würde ich aber nicht teilen wollen. Nur unsere Kinder dürfen mit ins Ehebett 😉

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte den Fall selbst noch nicht, aber kenne Paare, die das machen. Bei denen funktioniert das auch sehr gut. Man muss sich dafür aber schon sehr gut kennen und viel Vertrauen haben... also eher etwas, dass man nach ein paar Jahren Beziehung auspobiert... Man muss es gemeinsam genau überdenken. Eifersucht ist da sicher keine Seltenheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man zu der Sorte Mensch gehört die zwischen Sex und Liebe unterscheiden kann, sehe ich da kein Problem. Immer dieses Gerede "Ich liebe sie/ihn also brauch ich keine dritte Person im Bett". Und? Ich liebe meine Freundin auch aber trotzdem darf sich da auch mal eine dritte Person dazugesellen wenn uns danach ist, es geht nur um Sex und da ist das Hauptaugenmerk darauf gelegt, dass jeder Spaß hat. Solange jeder dran beteiligt ist und aktiv mitmacht sehe ich keinen Grund dafür eifersüchtig oder sonst was zu werden. Hauptsache man hat Spaß an der Sache.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Physis234
15.11.2016, 11:29

ich frage mich halt ob man nicht dem anderen diese Fantasie einfach mal gönnen sollte.. klar zusammen mit einer dritten Person.. nur der Part mit der Eifersucht... säht halt so seine Zweifel..

0
Kommentar von Physis234
15.11.2016, 12:19

Erstnal danke fürs Feedback..ich kann dazu sagen dass ich meine Fantasien in der Richtung schon ausgelebt habe. die einzige Erfahrung die ich noch nicht hatte war mit einer anderen Frau.. und das reizt mich natürlich auch. ich bin auch ein Mensch der immer sehr offen mit diesem Thema umgegangen ist, generell Sexualität offen anspricht und auslebt.. und ich könnte mir das schon vorstellen, und muss gestehen dass ich mir damit ja auch eine eigene Fantasie erfüllen würde. Nur habe ich auch Beziehungen scheitern sehen .. aufgrund von Eifersucht, aber das ist wohl ein Thema dass ich mit mir selbst ausmachen muss :)

1

Ich persönlich würde nie einen dreier haben wollen, da ich Sex/Intimitaet nur innerhalb einer Liebesbeziehung haben möchte, da es für auch die Vertrauensebene ist, die wichtig ist...

Aber wem es gefällt..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nö, das wär nichts für mich.

Wenn einem nichts fehlt bei einem "Zweier", dann wäre Nummer drei in dieser Runde irgendwie überflüssig, oder?

Bin der Meinung, dass die völlige Hingabe auch gestört wäre. Schließlich muss man ja dann auf 2 Menschen gleichzeitig eingehen oder den Partner teilen.

Bin nicht so der Orgien-Typ....

Grüße, ----->

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kurz und knapp "Nein"!

Ich bin durchaus immer in der Lage gewesen, mein Herz nur an einen Menschen zu verschenken und Treue ist mir in Beziehungen extrem wichtig!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CaptnCaptn
15.11.2016, 11:30

Sex und Liebe sind aber zwei Paar Schuhe...

3
Kommentar von Physis234
15.11.2016, 11:36

also grundsätzlich finde ich das ein Dreier nicht mit untreue zu vergleichen ist.. untreu ist der der es heimlich macht. mir ging es vielmehr um die Befriedigung der Fantasie, von denen jeder Mensch mehr oder weniger hat :) .. und grundsätzlich muss dieser jemand den anderen sehr lieben... wenn er ihm diese Fantasie erfüllt... wobei da der eigene Eifersucht Pegel eine gewaltige Rolle spielt.. ich denke jedem das seine.. hier werden die Meinung immer auseinander gehen :)

1

Also ich bin 24M. Bin nun seit gut nem Jahr mit meiner Freundin zusammen und für mich geht sowas garnicht... ich weiß ich werde als Kerl hier recht allein mit meiner Meinung stehen aber dann ist das so ;)

Ich finde in einer Beziehung hat eine 3. Person null zu suchen. Weder im Bett noch sonst wo. Ich liebe meine Freundin und brauche deswegen einfach keine weitere Person im Bett! Entweder es läuft oder es läuft nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CaptnCaptn
15.11.2016, 11:19

Ich liebe meine Freundin und brauche deswegen einfach keine weitere Person im Bett!

Sex und Liebe sind zwei Paar Schuh. Man kann das ganze trennen.

Entweder es läuft oder es läuft nicht

Bisschen Abwechslung hat trotzdem noch nie geschadet.

 

1
Kommentar von xXLavandiaXx
15.11.2016, 11:32

Kann man aber machen, tut nicht weh und macht Spaß solange alle aktiv dran beteiligt sind

Doch im Nachhinein kann es weh tun. Jedem das seine aber eine weitere Person dazuzuholen kann durchaus Komplikationen mit sich bringen, denn nicht alle Leute können zwischen Liebe und Sex trennen. Für mich zum Beispiel gehört beides fest zusammen. Und es könnten im Nachhinein Gedanken auftauchen, die der Beziehung schaden könnten.

0
Kommentar von Physis234
15.11.2016, 11:33

das die Meinungen auseinandergehen war klar;) .. es gibt ja auch Swingerclubs ...weil keiner hingeht ;) jedem das seine.. völlig okay mich hat einfach interessiert ob es Paare gibt, bei denen das funktioniert ..also nichts für ungut:)

1

Nie nicht realisierbar. Kann ich mir gar nicht vorstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte das schon mehrfach gemacht, jedoch ist das innerhalb einer bestehenden Verbindung schwierig, da mich ein Ehepaar mal darum gebeten hatte und mich die Frau dann anschließend mit Anrufen und Mails bombardierte. Die Ehe ging dann auseinander, denn es darf dann nicht dazu kommen, dass man sich verliebt, wenn die Spielregeln von vornherein klar sind. Mit zwei Mädchen war das kein Problem, wobei wir uns noch heute regelmäßig treffen, was wir jedoch nicht an die Große Glocke hängen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich ist das realisierbar.

Die Frage ist halt, ob beide Partner Liebe und Sex trennen können, keine Eifersucht im Spiel ist und generell beide damit einverstanden sind.

Aber prinzipiell geht das.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man lässt sich auf so einiges ein, wenn man nur lange genug mit einer Person zusammen ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für mich wäre das nichts.

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Käme für mich absolut nicht infrage!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?