Ein 4 Tage alter Welpe Frist und scheisst zwar richtig, nimmt aber nicht zu! Was soll ich machen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ist zwar jetzt schon etwas verjährt, aber andere im Netz haben das Problem bestimmt auch mal.

Also unsere Luna (Bolonka Zwetna) hat am 25.04.16 9 (!!) süße kraftvolle Welpen bekomen. Weil es so viele waren, haben alle erstmal abgenommen. Doch ab dem 27.04. haben 6 Stück schon angefangen, gut an Gewicht zuzulegen. Sie war natürlich völlig fertig, haben ihr aber auch nebenbei Welpenmilch gegeben und sie regelmäßig mit hochwertigem eingeweichten Trockenfutter und Nassfutter mit etwas Kalk und täglich einer Vitaminampulle aus der Apotheke gefüttert. Doch die 3 kleinsten und schwächsten haben uns von Anfang an Sorgen gemacht. Sie konnten sich einfach nicht durchsetzen, weil sie zu schwach waren. Wir haben dann die Großen immer auf die Seite gelegt, um die Kleinen an die Zitzen zu lassen. Bei 2 Stück hat das dann ab dem 28. und 29. auch endlich geklappt. Doch der Letzte hatte auch nach 5 (!!) Tagen immer noch das gleiche Gewicht wie nach der Geburt. Er hat auch fleißig an den Zitzen gehangen und wir haben es mit der Flasche versucht (hat immer so 2-3g gebracht, zu wenig) und er hat auch gekackt und gewieselt . Wir waren echt am Verzweifeln.

Dann endlich die Lösung: Wir haben erst einen der beiden Größten und Stärksten für so 2 Minuten an eine Zitze gelassen und dann den Kleinen angedockt. Siehe da: 20 Gramm an einem Tag!!! Jetzt geht es bergauf. Wir sind so froh.

Also an alle: Nicht aufgeben! Kämpfen! Alles versuchen und sich davor schlau machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

wir wollen gerne helfen, aber mußt du dich so vulgär ausdrücken?

Siehe zu, daß der Kleine in Ruhe die Muttermilch ohne Unterbrechung trinken kann.

Ich würde mit dem Kleinen zum TA gehen, er kann dir dann eine Zusatz- bzw. Aufbaunahrung empfehlen und mitgeben..

Gruß, Emmy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde den Welpen auf jeden Fall mal zum Tierarzt bringen. Evt hat er ja Durchfall und nimmt deshalb nicht ordentlich zu. Warten bis zum 14. würde ich an eurer Stelle nicht, das kann rapide bergab gehen. Er sollte sein Geburtsgewicht innerhalb einer Woche verdoppeln, Aber leider sagst du ja nicht wieviel die Welpen bei Geburt wogen, dann könnte man dir eher sagen, ob das Besorgnis erregend ist oder ganz normal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach der Geburt sollte zügig ein Tierarzt Hündin und Welpen begutachten. Tipps zur Aufzucht und bei damit verbundenen Problemen bekommt man außerdem vom Zuchtwart.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JunqeMami93
08.10.2011, 09:20

Die Hündin hatte einen kaiserschnitt !! Dadurch weis er Bescheid ! Die Hündin hat am 14.10 wieder einen Termin Beim Tier Arzt

0

Hallo,

ich möchte hier noch mal betonen, dass das wirklich ein Problem sein kann !

Es ist hier zwar nur einer der Welpen. Aber die Faustregel ist:

Kein Zunahme = kritischer Zustand

Abnahme = nicht alle werden überleben

Es kann natürlich viele Gründe geben warum der kleine nicht zunimmt. Vielleicht bekommt er nicht genug ab, vielleicht hat er einen Defekt von Geburt an.

Das kann Dir natürlich niemand so einfach sagen. Du musst auf jeden Fall zufüttern, aber nimm ihn der Mutter nicht weg. Er braucht die Muttermilch auch wenn es nur wenig ist. Und er braucht auch die Wärme und Fürsorge der Mutter.

Also, gleich morgen solltet ihm zum Tierarzt gehen und Euch zeigen lassen wie eine Sondenfütterung funktioniert. Ich würde von einer Fütterung mit der Flasche abrraten, denn wenn der kleine die Mich inhaliert, dann hast du die Lungenentzündung vorprogrammiert und der kleine wird vermutlich sterben. Es ist sehr einfach mit der Sonde zu füttern und das ist eine sehr sichere Methode.

Wenn er auch mit Zufütterung nicht zunimmt, dann ist irgendetwas gar nicht in Ordnung. Aber dann ist es meistens eh ein Geburtsfehler der schwer zubeheben ist. Und somit wäre sein Schicksal schon quasi besiegelt.

Gebt ihm aber die Chance, auch der kleinste im Wurf kann ein schöner großer Hund werden.

Er braucht Eure Hilfe, lasst ihn nicht hängen, geht gleich morgen zum Tierarzt (so früh wie möglich).

LG und Viel Erfolg Kirka

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

vielleicht ist es bei denen auch so wie bei Menschen ... wenn Babies zur Welt kommen, nehmen sie normalerweise auch die ersten Tage mal erst ab ... die einen mehr, die anderen weniger ... wenn die Verdauung stimmt, wie du sagst, und er lebendig wirkt, nicht apathisch herumliegt, musst du dir keine Sorgen machen ... etwas Geduld - das kommt schon noch ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pebbles08
08.10.2011, 09:48

Nein Welpen sollten innerhalb einer Woche ihr Gewicht etwa verdoppeln. Man kann Hund und Mensch in diesem Fall nicht miteinander vergleichen.

0

ich würde mal ganz schnell die kleinen zusammenpacken und zum tierarzt gehen, bei so kleinen würde ich nicht selber herum probieren überhaupt wenn man keine erfahrung hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hallo, bist du sicher das die Schwereren welpen der kleinen das Trinken an der mutter nicht verbieten?

du must darauf mal achten. es liegt öfters mal daran das die Welpen nicht genug muttermilch bekommen und desswegen klein bleiben.

auch wenn die Mutter nicht genug milch produziert kann es vorkommen das diese einem oder mehrere Welpen das trinken verbitet.

grüsse

p.S falls dies der Fall ist, dann musst du die/der Kleine eben per hand milch geben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JunqeMami93
08.10.2011, 09:17

Das ist es ja, Der kleine trinkt un unterbroch .. Da wo die dicken Pause machen schlägt er noch mal richtig zu

Und die Mutter unterbindet es auch nicht .. Da verwirrt mich daran ja so wahnsinnig !

0

Was möchtest Du wissen?