Eigenes Pferd! Geld verdienen!

6 Antworten

Hallo, vielleicht würde es noch helfen, wenn Du eine Reitbeteiligung (auf beiden?) Pferden nimmst? Oder statt einem Beistellpferd (oder zusätzlich) noch einen Einsteller aufnimmst. Jenachdem, ob ihr einen Reitplatz habt, und wie die sonstigen Leistungen sind, kannst Du für eine RB so um die 20-30€ verlangen, und für einen Einsteller 80-150€. Vielleicht kannst Du dir das Pferd auch mit jemandem teilen (z.B. einer guten Freundin), das wäre dann wie eine größere Reitbeteiligung. Aber Du solltest Dir das gut überlegen, da Koliken etc. ganz schön ins Geld gehen, und auch nicht planbar sind.

Du könntest dir auch eine Reitbeteiligung suchen, oder du suchst dir jemanden der mit dir die Kosten teilt und auch reiten darf, denn man muss sich schon wirklich oft um ein Pferd kümmern.

Hey,

die Erstanschaffungskosten eines Pferdes sind meist noch die geringsten. Wenn schon deine ganze Familie was dazulegen muss, wirds das auf Dauer nicht klappen, so hart es auch klingt...

Ich hab zwei Pferde und einer geht jetzt seit einem halben Jahr lahm, ohne dass eine Ursache gefunden werden kann, bzw. könnte es an einem Abzess liegen, aber wie man das wegbekommt, das weiß kein Tierarzt und keine Klinik im Moment... Allein für die Untersuchungen sind wir (meine Eltern unterstützen da finanziell da ich minderjährig bin) schon über 10.000 € los, und da rechne ich nur den Tierarzt für diese Untersuchungen, die Medikamente, Röntgungen, Klinik, etc...

So, da das Pferdeleben aber nebenher noch normal weitergeht, fallen dafür natürlich nicht alle sonstigen Kosten weg - Stallmiete, Sattler, normler Tierarzt (Impfung, Wurmkur), Hufschmied, Reitunterricht, Futter kostet alles.

Mein anderes Pferd war vor einem halben Jahr (ist verheilt, als das mit dem lahmenden anderen gerade anfing) auch lahm, Grund war eine Sehnenüberlastung/reizung --> nichts schlimmes, aber trozdem war der Tierarzt ca 5 Mal da und wir haben jedesmal knapp 100 € mitgegeben... Mussten zu den normalen Kosten auch spezielle Cremes für die Sehne, eine Spritze, und zwei verschiedene Spezialfutter zahlen, einen Futterzusatz müssen wir jetzt auch 2x die Woche weiterhin geben, und das wird auf dauer auch teuer werden.

Was ist, wenn plötzlich dein Großpferd und dein Beisteller was haben, und dann pro Pferd knapp 5000 € oder sogar mehr bezahlt werden muss?

Ich finde, du solltest lieber erstmal eine Rb nehmen. Von einmal die Woche reiten auf 2 eigene Pferde wechseln, finde ich doch sehr riskant... immerhin müssen deine Eltern (und du) dann auch täglich den Stall misten (am besten 2 mal) und 2-3 Mal am Tag die Pferde füttern.

Ich bin normal nicht so, dass ich sage "Denk doch mal, was ist, wenn das Pferd krank wird, etc..." - und genau das tue ich jetzt, weil ich es gerade alles selbst erlebe.

Lg :) Bei Fragen zu genaueren finanziellen Dingen kannst du mri auch gerne ne PN schreiben

Braucht man einen Hufschmied und wenn ja, warum?

ich mein ein Hufschmied kostet ja Geld und der muss schon alle paar Wochen kommen. wär es da nicht besser, einfach gar keinen Hufschmied zu holen und das pferd "barfuß" gehen zu lassen? Danke für antworten!

...zur Frage

Wie viel Geld muss man Monatlich ungefähr für ein Pferd ausgeben.

Ich wollte mir ein Pferd anschaffen , aber weiß nicht genau wie viel ich monatlich so bezahlen muss , für Tierarzt ,Hufschmied , Futter ,unterstall, und den ganzen anderen Kram. Ich hoffe auf hilfreiche antworten. Lg

...zur Frage

Wie viel für RB (2x Woche) verlangen

Hallo, ich habe vollgendes Problem: Da ich jetzt schon lange mich mit dem Thema 'eigenes Pferd' befasse und mit meinen Eltern rum überlege steht für mich jetzt fest, dass ich eine Reitbeteiligung für mein Pferd haben möchte. Nicht nur, damit es auch jemanden hat, wenn ich mal krank bin oder in den Urlaub fahre, sondern auch, damit es etwas an andere Reiter gewöhnt wird. Für uns ist ein Pferd schon sehr teuer und meine Mutter wird es wohl nur Erlauben, wenn die Reitbeteiligung auch Geld bezahlt - mal ganz abgesehen davon dass bei 'billigen' Reitbeteiligungen leider ziemlich viele den Wert des Tieres nicht verstehen (kenne ein paar Mädels) eine Reitbeteiligung ist bei uns unglaublich selten, da die meisten Pferde schon vergeben sind und es für die Schulpferde Ellen lange Wartelisten gibt. Zum Pferd: Es wird auf jeden Fall ein Warmblut werden, zwischen 1,65m und 1,70m. Springen und 'höhere Dressur Lektionen' wären auch mit drin. Es soll ein Junges Tier sein so zwischen 5,6 Jahren, mit dem wir auch mal auf kleinen Hofturnieren teilnehmen können. Hier zum Reiterhof: Es gibt ein Dressurviereck, eine kleine Reithalle wo unter der Woche Schulunterricht Nachmittags stattfindet, einen sehr großen Springplatz, eine große Reithalle (bei Turnieren wird ein Teil als Abreiteplatz eingezäunt) und es sollen noch ein 50-Pferde-Aktivstall (haben schon einen für etwa 20) und eine noch größere Reithalle gebaut werden. Im Winter udn Sommer stehen Roundpens zur verfügung.Sind umgeben von sehr vielen Weiden und haben riesiges Gelände direkt vor der Tür. Dann gibt es noch so Sachen wie Solarium, Abspritzgelegenheiten und ein Laufband. Bei uns gibt es auch Turnierpferde. Dadurch sind die Ställe vergleichsweise auch teuer, doch ich werde auf jeden Fall dort mein Pferd unterstellen weil es der beste Platz ist. Manche Pferdebesitzer wollen für 3x reiten auf kleinen Ponys schon 150-170 Euro im Monat haben. Was denkt ihr, könnte man Maximal bezahlen? Die Reitbeteiligung dürfte quasi alles machen, mit freunden (natürlich nicht alleine) in Gelände bei gutem Wetter, so ca. 1- 1 1/2 Stunde(n) reiten, wenn sie will in den Unterricht, an der Longe auch mal kurz Freunde drauf setzen, so lange sie auf die Gesundheit des Tieres achtet und sich sehr gut drum kümmert. Bodenarbeit und Longieren auch möglich. Boxen misten kann auch ich übernehmen. (habe auch Freundin die jeden Tag auf Hof ist und evtl. mal ein Auge auf sie werven könnte) für Decken oder so würde ich aufkommen, falls sie mal was sieht. Je nach dem wie gut sie reitet und wie weit aus Pferdi ist könnten wir nach einiger Zeit überlegen, ob sie Kandarre probiert (bin gegen Sporen) Turnierteilnahme auf dem Hof wäre mit Absprache auch möglich Sie dürfte halt 2x die Woche kommen. Was wäre der maximale Preis, den man für eine RB verlangen könnte? Und ich möchte jetzt bitte nicht gehatet werden a la du willst nur an dem Tier verdienen oder so. Ich möchte NUR eine Antwort auf DIESE Frage.

Danke im Voraus :)

...zur Frage

Was sind gute Argumente für ein eigenes Pferd?

Hallo! :) Ich hab eine Frage und zwar, ich wünsche mir so sehr ein eigenes Pferd Ich werde dieses Jahr 14 und bin mir über Kosten und Arbeit bewusst! Ich gehe jetzt seit knapp 6 Jahren reiten und mache bald die Reiternadel. Ich habe eine Reitbeteiligung und gehe 2-3 mal die Woche reiten. Ich habe einen Stall in mene Nähe gefunden, der so um die 300 Euro kostet inklusive Einstreu, Futter, Koppelgang... Mein Vater meint schauen wir mal nächstes Jahr vielleicht oder übernächstes. Er meint es wäre zu teuer aber da die Reitbeteiligung mir Reitunterricht auch 250 kostet, wäre das doch kein großer Unterschied. Und ich weiß dass noch Kosten, wie Hufschmied, Tierarzt, etc... noch da zu kommen. Ich habe bereits eine Liste mit allen Kosten die anfallen gemacht. (Hufschmied, Impfungen, Stallmiete, Versicherungen...) Mein Onkel würde außerdem auch noch mitfinanzieren. Ich hab auch schon gespart, da ich mir die Anschaffungskosten des Pferdes und einen Teil des Zubehörs selbst zahlen werde. Ich würde mir auch nebenbei Geld ein bisschen Geld verdienen und meine Oma würde mir auch helfen. Und da ich zu Geburtstag immer nur Geld bekomme, ist das ja auch ein kleiner Vorteil. Meine Mutter würde es ja auch erlauben und mir auch immer helfen wenn ich mal keine Zeit oder so hätte, aber mein Vater... Tut mir Leid, dass es so lang geworden ist.Und BITTE schreibt nicht "Das kostet viel Geld" und "Bist du dir über die Kosten bewusst?", weil ich weiß wie viel ein Pferd kostet und ich würde ja ein bisschen beim finanzieren mithelfen(wie blöd das auch klingt) Naja auf jeden würde ich mich auf hilfreiche Antworten und Tipps freuen. 

Danke :D

...zur Frage

Eigenes pferd, Verzweiflung, ich kann nicht mehr!

Hallo, ich weiss echt nicht wies weitergehen soll. Bitte versucht mich zu verstehen.ich quäle mich schon seit fast zwei jahren damit und keiner versteht es. Ich möchte mein eigenes pferd haben, aber meine eltern wollen es einfach nicht...und bitte kommt mir nicht damit wieder an " hast du dir all die kosten schon bewusst gemacht" oder "kaufs dir selber wennn du erwachsen bist". Ja ich bin mir über all die kosten und Umstände im klaren. Das heißt nicht, dass ich ungeduldig bin oder alles sofort haben muss sondern dass ich damit nicht zurecht komme und ich langsam in eine depression verfalle.ich möchte nicht mein leben lang leiden. ... :/ ich kann mich auf nichts mehr Freuen, lache nicht mehr, bin ständig traurig. Hätte ich jezzt ein pferd, wäre alles anders. Wirklich. Ich wäre das glücklichste mädchen auf der welt und könnte stolz sein.dann hätte ich ja was. Es wäre mein ein & alles. und ich bräuchte keine Angst haben, es zu verlieren. Und bitte sagt mir nicht "das sagst du jetzt und später hast du keine interesse mehr am Pferd".. ich bin schon seit 6 jahren fasziniert an ihnen und ich werde das hobby nie aufgeben. Ich weiss das es auch mal krank werden kann und enorme tierarztkosten auf einen zukommen. Und viele von euch haben ja auch eigene pferde, warum sollen denn andere wie ich keins haben? Aber bestimmt haben viele von euch auch mit 14 ein pferd?! Ich habe schonmal so eine frage gestellt,aber keiner hat mich verstanden und jeder mejnte ich wäre zu ungeduldig und verwöhnt. Aber es geht hier um mein psychisches wohl! Denn langsam hab sehe ich nirgedwo mehr sinn. Nur ein pferd könnte meine welt wieder retten.. ich habe zwar eine rb, aber es ist einfach ein hohes Risiko, sie zu verlieren, z b verkauft wird oder es durch eine Krankheit nicht mehr reitbar ist. Bei einem eigenem Pferd ist es irgendwo schon sicherer, man selber kann bestimmen was man macht und es ist einfach ein Partner fürs leben! Ok, es kann auch krank werden und man kanns nich zahlen oder muss es verkaufen oder so. Aber trotzdem. Und ich will auch nicht ständig wechselnde rbs haben, denn ich hätte meine fast durch einen Konflikt mit der besi verloren,aber es hat sich doch noch gelegt.und sie wird dieses jahr schon 24 und ich will ja auch noch weiterkommen in der Dressur und auch mal springen aber weil sie ja schon so alt ist weiss ich nicht ob das Möglich ist. Und deswegen hab ich auch diesen druck dass unsere wege sich bald trennen.. :-( und ob man noch Turniere mit ihr gehen kann? Aber sie ist noch top fit und ich habe eine gute rl die mich auch immer einen schritt weiterbringt. Bitte habt ihr einen guten rat für mich? Meine eltern sagen,dass sie kein geld dafür haben und es sich nicht lohnt für "sowas" geld auszugeben. Sie verstehn es nicht. Habt ihr einen rat für mich? Bitte helft mir, wie kann ich meine eltern davon überzeugen kann? Ich denke eher sie wollen es nicht. Ich will nit immer von einer rb zur anderen! Bitte helft mir!!

...zur Frage

Durch App Geld verdienen?

Hallo an alle meine Frage, gibt es eine App wo ich auf "legale" Art & Weise Geld verdienen kann? Und eine App wo man Sachen gewinnen kann? So Gewinnspiele. Danke schonmal für die Antworten :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?