Eigene Wohnung vom Amt weil stress mit Eltern?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

es heißt zwar i´mmer das dir das amt etwas zahlen muss wenn es nicht anders geht aber ganz ehrlich? die machen rein gar nichts, die sagen immer wenn du noch keine 25 bist kriegst du nichts eigenes da könnte mord und tod schlag zuhause ablaufen und das wäre ihnen auch egal. Ich musste damals einen echt gut bezahlten ausbildungsplatz in berlin absagen da sie meinten es wäre nicht nötig das ich umziehe. Vieleicht liegt es da auch nur an meinen "liebe" Bearbeiter, vieleicht ticken bei dir bearbeiter anders, einen versuch ist es auf jeden fall wert aber mach dir keine große hoffnungen. wenn sie es ablehnen geh zum anwalt für sozialrecht und/oder zum Jugend Amt da gibt es so genannte betreute wohngruppen falls dir das was zusagen würde.

Wenn man Nachweisen kann ,das geht in der Regel mit einem Gespräch mit dem Sozialpsychartrichen dienst des Gesundheitsamtes das es Unzumutbar ist bei seinen Eltern weiter zu Wohnen muss das Amt die Mietkosten Übernehmen

0

Das ist Natürlich die beste Möglichkeit wen du mit dem Betreuer des Freundes Redest der kann dich über alles Genau Informieren Naja mit deinen Eltern bei einen solchen Schritt ist so eine Sache die kriegen keinen Ärger aber für dich kann es Unangenehm werden wenn deine Eltern Eventuell Unterhalt für dich für eine Wohnung oder eine Wohngruppe zahlen müssen manche Eltern finden das nicht so toll aber vielleicht gibt es ja noch andere Wege Gespräche mit einen Sozialarbeiter oder dem Betreuer mit deinen Eltern Aber deine Ausbildung ist wichtig für dich irgendwas musst du Unternehmen damit Ruhe Einkehrt

Und du deine Ausbildung in Ruhe machen kannst

Wenn deine Mutter Krank ist vielleicht kann man sie dazu bewegen in eine Klinik zu gehen dann hättest du erstmals Ruhe für deine Ausbildung Das Amt Zahlt erst ab 25 Jahren für eine Eigene Wohnung oder du Müsstest Nachweisen das ein Wohnen bei deinen Eltern aus diesen Gründen nicht mehr möglich ist Grüße Nasch1

Hallo... ich finde die Idee mit dem Betreuer zu reden gut. Lass Dich einfach mal unverbindlich von ihm beraten. Er kann Dir sagen, wohin Du Dich wenden kannst, damit Du aus dieser schlechten Lebenssituation rauskommst. Solltest Du wirklich in eine betreute Wohngruppe ziehen wollen und können, werden natürlich Deine Eltern davon informiert. Aber vielleicht öffnet es ihnen die Augen und sie erkennen, wie sehr sie Dir mit ihrer Streiterei schaden. Das wäre eine Chance zur Veränderung und Du könntest zuhause bleiben.

Was möchtest Du wissen?