Durchschnittlicher Preis für ein Drehbuch in Deutschland?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du unbedingt einen Preis hören willst: Schaffst du es einen Spielfilm an öffentlich-rechtliche Sender zu verkaufen, bekommst du insgesamt eine Pauschale von 18 600€. Allerdings kommt auch das darauf an, ob du Noname oder bekannt bist, wie gut deine Idee ist und wie gut du verhandeln kannst. Du bekommst auch nicht alles gleich. Einen Teil erhälst du beim Vertragsabschluss. Also für das Exposé. Danach kommen noch Treatment und das eigentliche Drehbuch, das meist an die 12 Mal verändert und umgeschrieben wird. Ist alles von Regisseur und PL abgenommen, bekommst du den Rest deines Honorars. Wird der Film wiederholt hast du heutzutage leider dadurch kein weiteres Einkommen, da meist Buy-Out gebraucht wird. Soll heißen du bekommst einmal zu Anfang etwas, und danach nichts mehr. Verkaufst du also 2 Drehbücher im Jahr, wird es mit Wohnung und so weiter schon etwas eng.

18 600???

0
@ailisonstnix

Das war vor 6-8 Jahren etwa der Preis, aber wie gesagt hängt es vom Verhandlungsgeschick und dem eigenen Wert als Autor (noname oder bekannt) stark ab und auch, wie lange man im weiteren Prozess einbezogen ist. Wenn man gleich zu Beginn das Drehbuch hergibt ist die Summe geringer. Es kommt auch auf den jeweiligen Sender drauf an und durch den Streaming-Boom werden die Fernsehsender schätze ich nicht mehr viel für Spielfilm Drehbücher ausgeben.

0

Man bekommt zwischen 40 und 60 Tausend für einen Fernsehfilm und Kino ist Verhandlungssache. Alles zwischen 0 Euro und 100 Tausend Euro

Ganz abhängig davon wie gut du bist und wie oft du das ganze verschickt hast. Der meistbietende darf das gute Stück meistens behalten aber nicht immer. Und wenn du Serien schreibst bekommst du auf jeden Fall zu wenig, egal wie viel es ist!

Was möchtest Du wissen?