"Dummheit und Stolz wachsen auf dem gleichen Holz" - Warum sind manche Menschen fast schon stolz darauf, dass sie bestimmte Fertigkeiten nicht haben?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo!

Eine sehr gute & tiefsinnige Frage ------> ich kenne durchaus auch so gepolte Leute & das hängt oft damit zusammen, dass man versucht, die eigenen nicht vorhandenen Kompetenzen auf selbstironische oder "lustige" Weise zu überspielen & den Leuten zu zeigen, dass man über sich selbst lachen kann und sich selbst nicht zu ernst nimmt.

Es ist in der heutigen Zeit nicht mehr "cool", seine Talente zu vertreten und zu zeigen -----> man muss "bescheiden" sein und seinen Nerz nach innen tragen, um niemanden vor den Kopf zu stoßen. Da viele das wissen, versuchen sie stattdessen auf diese Weise den Kontrapunkt zu setzen & das als cool und locker zu bezeichnen.

Hoffe, dass ich dir helfen konnte.

Die Entwicklung einer von dir beschriebenen Haltung hat einen ganz bestimmten Verlauf, der mit der Erkenntnis beginnt, dass man zum einen nicht besonders talentiert ist, d.h. recht begrenzte Fähigkeiten in Bezug auf Intelligenz und Gedächtnis besitzt, und zum anderen, dass es äußerst mühsam und beschwerlich ist, auf bestimmten Gebieten wirklich gut zu sein. 

Das kann bei der Mehrzahl der dieser Menschen dann zu einer eher bescheidenen Haltung führen, die sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten arrangiert. Bei anderen dagegen, die weit stärker von ihrem Narzissmus angestachelt werden, ergibt sich eine Art Protesthaltung. Solche Leute beginnen mit ihren Fehlleistungen und ihrem Unvermögen zu kokettieren. Sie versuchen sich in der Rolle des Verlierers als besonders liebenswert darzustellen, und machen sehr häufig zudem diejenigen madig und lächerlich, die besser und talentierter sind. Von ihnen hören wir dann Spüche wie "Je gelehrter, desto verkehrter!" Gute Leute werden als "ewig besserwisserisch" deklariert, sie würden "oberlehrerhafte Attitüden" zeigen, und viele weitere Plattitüden mehr sollen erreichen, dass der Informierte, der Intelligentere und Erfolgreichere in der Gruppe menschlich diskreditiert wird.

Bilanz: Um wirklich gut zu sein, muss man nicht nur Talent haben, sondern zudem über eine exzellente Arbeitshaltung verfügen, weil in unserer Wissensgesellschaft der Faktenbestand immens ist und zudem ein großes Wettbewerbspotential zwischen den kompetenten Mitbewerbern besteht.

Da ist es oftmals viel leichter, sich mit seiner Unwissenheit und seinem Unvermögen zu brüsten unter gleichzeitiger Abwertung eben solchen Wissens und Könnens. Man hofft dabei auf die Akzeptanz der vielen anderen, die ebenfalls ihre Defizite kennen und die dann den anderen Unvermögenden in ihre Reihen sozial aufnehmen und lieben werden, weil er einer der ihren ist. Besonders bei Alkoholikern besteht eine besondere Neigung, andere zum Trinken zu ermuntern, weil man dann unbewusst hofft, nicht mehr der Gruppe der Ausgestoßenen anzugehören, sondern derjenigen, die das Normalverhalten festlegen. 


Klasse Kommentar! Danke!

0

Also ich übertrage das Beispiel jetzt mal auf mich wie ich es verstehen würde: Ich bin manchmal sehr faul. Darauf bin ich überhaupt nicht stolz , jedoch gebe ich es ehrlich zu, dass ich auch Schwächen habe und darauf bin ich dann stolz (bzw. meine Schwächen zugeben zu können).

Vllt kommt es bei dir manchmal etwas falsch rüber, weil ich kann mir kaum vorstellen wie jemand stolz auf seine Schwächen ist.

Ist es gut, wenn man bei fast allen einen inneren Widerstand hat, kaum an gesellschaftliche Regeln hält(möchte) und seine eigenen Lernangaben und Vorschriften?

befolgt oder zumindestens gewisse Zusammenhänge neu umsetzt , statt der anderen.

Solange man nicht mit seiner Freiheit, die Freiheiten der anderen begrenzt!

Alles sollte doch relativ betrachtet werden und auf die einzelnen persönlichen Fähigkeiten der Menschen richten!

Vielleicht sind meine 50 Km/H auf dieser Straße viel sicherer als die 30 Km/H eines anderen auf der gleichen Straße!

Wir lassen uns zu sehr von anderen vorschreiben wie wir zu leben haben!

...zur Frage

Intelligente Dummheit?

In meiner Klasse gibt es ein Mädchen das fast nur einsen schreibt und sportlich ist.Aber irgendwie ist sie einer der dümmsten Menschen die ich kenne.Sie weiß nicht was ein Atheist ist,ist sowas von naiv,liest irgendwo Charly Chaplin und spricht es französisch aus und hat auch sonst garkein Allgemeinwissen.Und das in der 9. Klasse.Warum gibt es so Intelligente Menschen,die eigentlich dumm sind?

...zur Frage

Ich fühle mich schlecht, wegen der Dummheit in dieser Welt?

[Bitte nicht löschen, ich weiß es hört sich dämlich an, aber ich meine es ernst und brauche Hilfe]

Jeden Tag lerne ich so viele dumme Menschen kennen, dass es mich wirklich krank macht.

Ich verstehe einfach nicht, wie manche dazu in der Lage sind ihr Hirn einfach nicht zu benutzen. Ich probiere ihnen schon aus dem Weg zu gehen, aber sie sind überall. Ob in der Schule, im Internet usw. Ich kann es auch nicht so locker wie Einstein nehmen und einfach sagen, dass die Dummheit der Menschen unendlich ist und darüber lachen, es macht mich wirklich fertig.

Wie kann ich lernen dumme Menschen zu ignorieren ? Und ich sage es nochmal, auch wenn es sich dumm anhört, ich meine das ernst. So viele Menschen haben weniger Intelligenz in ihren Augen als mein Hund und das macht mich krank. Gibt es sowas wie eine Phobie gegen Dummheit ? Weiß da jemand mehr drüber ?

...zur Frage

Wenn man für sich weiß man hat eine wichtige Prüfung nicht geschafft, weil einen das Umfeld depressiv gemacht hat, warum glauben das viele nicht?

Man stellt sich vor das man es einen nach dieser Depressiven Phase wieder sehr gut geht, ich habe das Gefühl um so besser es einen geht, umso weniger wird einen diese schwere Phase abgenommen und als Ausrede angesehen. Sind diese Menschen nur Neidisch? Weil es einen wieder gut geht? Und sehen es deshalb viele als Dummheit oder Faulheit an? Wenn es einen schlechter geht wird es einen komischer  Weise abgenommen. Ist das nicht ein Teufelskreis sobald es einen besser geht, und einen nicht geglaubt wird ist dann die Gefahr nicht Groß  wieder Depressionen zu bekommen weil andere einen wieder klein machen wollen und man dann wieder ein neues Problem hat?

...zur Frage

Gibt es wirklich bestimmte Menschen die fast immer Glück haben. Oder haben die Menschd einfach immer durch zufall glück?

Es gibt ja auch angeblich Menschen die nur pech im Leben haben

...zur Frage

Denkt ihr, wir Menschen haben im Laufe der Zeitalter bestimmte Fähigkeiten verlernt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?