Dualzähler oder Dezimalzähler?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ein Dualzähler besteht aus Einzelelementen, die jeweils 2 Zustände annehmen können (0 und 1).

Ein Dezimalzähler besteht aus Einzelelementen, die jeweils 10 Zustände annehmen können (0, 1, ..., 9).

Wie diese Zähler aufgebaut sind und wie sie ihre Ausgänge codieren, kann sehr unterschiedlich sein.

(Besonders beim Dezimalzähler gibt es da sehr verschiedene Möglichkeiten - etwa 10 verschiedene Spannungsniveaus, 4 Dual-Ausgänge (wobei es mehrere Möglichkeiten gibt, Dezimalziffern auf 4 Bit abzubilden), 10 Ausgänge, von denen jeweils nur einer aktiv ist (z. B. Ansteuerung einer "Nixie"-Röhre))

wie kann ich aus der Zeichnung heraus sehen ob die 2 oder 10 Zustände annehmen können?

0
@xkillerkruemelx

Das hängt von der Zeichnung ab. Normalerweise steht das dabei. Sonst sollte es anhand der Anzahl der Ausgänge je Stelle erschließbar sein.

0

Dual - Zählt 0, 1, 10, 11, 100, 101....

Dezimal Zähle 0,1 ,2 ,3 ,4 ,5 ,6 ,7 ,8 ,9 ,10 ,11 ,12 ...

Ja den Unterschied Zwischen Dual und Dezimalzahlen kenne ich....

Aber das Problem ist, dass beim C-Takteingang der Flip Flops 2^0 2^1 2^2 und 2^3 steht.......????

Also in Dezimalzahlen 1 2 4 8

Und jetzt bin ich verwirrt....

Warum ist das dann ein Dezimalzähler???

0

Also als Beispiel: 2^3 = 8

Wie wird denn diese Zahl in Dualzahl ausgedrückt?

100 = 1

010 = 2

110 = 3

001 = 4

101 = 5

011 = 6

111 = 7

0001 = 8

Was möchtest Du wissen?