Duales Studium oder Liebe?

8 Antworten

Für mich klingt das Verhalten deiner Freundin ziemlich kindisch. Wenn man seinen Partner liebt, sollte man ihn in dem, was er tut unterstützen und nicht, nur weil man darauf neidisch ist, einen anderen Lebensweg vom fordern.

Außerdem will sie doch selbst studieren. Bricht sie das dann auch ab, wenn du dann arbeitest und sie mehr Freizeit hat?

Auf diese Forderung solltest du auf keinen Fall eingehen! Du wirst es sicher früher oder später bereuen, wenn du das Studium wegen ihr abbricht.

Mach ihr klar, dass das deine Entscheidung ist, genau so wie es ihre Entscheidung war, die Ausbildung zu machen und danach das Studium zu machen.

Ein No Go! 

Sie hat ihren Weg selbst und frei gewählt, Du den Deinen. 

Das einander vorzuwerfen ist echt das allerletzte.  

Soll sie doch froh sein, dass Du ein Einkommen hast, von dem sie sicherlich auch profitiert. Dass Du mehr Zeit hast, so also auch im Haushalt entlasten kannst.   

Wenn wäre verständlicher, wenn Du ihr ihre Wahl vorwerfen würdest. SIE hat kaum Zeit, SIE hat kein Einkommen...und das, wo sie nicht mal in dem Job arbeiten will..finde ich viel unlogischer. Natürlich..durchziehen, trotzdem, verlangt auch Respekt und mag auf längere Sicht fürs Studium hilfreich sein. 

Neid auf Deine berufliche Tätigkeit, jetzt schon...wie soll das denn in Zukunft werden? Und wenn Du ihretwegen darauf verzichtest.....wirst Du ihr das nicht eines Tages vorwerfen?  

Ich glaube nicht, dass das eine Lösung ist. Du sagst, sonst passt alles.....das scheint mir allerdings nicht so.

Das ist doch krank, du bist nicht ihr Besitz, das ist dein Leben und dein Studium. Das hast du zu entscheiden. Wenn es dir Spaß macht , bleib dran. Sie sollte sich doch freuen für dich... Klingt so, als wär sie einfach neidisch..

Was möchtest Du wissen?