Doppelpunkt in Excel?

5 Antworten

Ich wiederhole sicherheitshalber nochmal

@holgerholgs richtige Antwort (DH!)

damit andere Antworten hier Dich nicht verwirren:
Die Eingaben "57:0" wird von Excel (wie auch die Eingabe von lediglich "57:" ) als Zeit interpretiert und automatisch als:
"57:00:00",
also 57 Stunden, 0 Minuten, 0 Sekunden angezeigt.
Da dieser Eintrag für die Zelle Deiner Eingabe anscheinend zu lang ist, wird der "Lattenzaun" #### angezeigt. Wenn Du die Breite der Zelle erhöhst, siehst Du den o.g. Eintrag richtig.
Um zu verhindern, dass das passiert, folge dem Rat von @holgerholger:

kannst du einfach ein Apostroph voranstellen. Schreib also einfach '57:0 statt 57:0. Das Apostroph wird in der Tabellenansicht und auch beim Ducken nicht angezeigt.
Woher ich das weiß:Beruf – IT-Administrator (i.R.)

Doppelpunkte gibt es in den Unicode-Zeichen haufenweise, zB. ։ =Unizeichen(1417), ࿒(4050), ፡(4961), ∶(8758), gefolgt von denen, die ich in der Braille-Schrift gefunden hab ⡂⡄⠃⠅⠆⠰⢠ (zwischen 10300 und 10600, scheinbar gleiche unterscheiden sich im Spacing, ich staune schon, was für ein Feingefühl die Blinden anscheinend entwickeln!), weiter unten vermutlich noch viele weitere. Die Frage ist aber, ob Dir das was nützt, die Eingabe wäre unerfreulich langsam.

Was Du aber machen kannst: such Dir ein Zeichen auf der Tastatur aus, das Du nie brauchst (oder eine Kombi zweier Zeichen, meinetwegen #_ und trage das ins benutzerdefinierte Wörterbuch für die Autokorrektur ein, ersetzen durch eines der obigen Zeichen.

Lohnt nur, wenn wirklich sehr häufig gebraucht.

In Libre Office kann man sich eine Tabelle erstellen mit der Formel

=UNIZEICHEN((ZEILE()-1)*100+SPALTE()-1)

kopieren bis CV66000

und hat dann eine Darstellung aller Unizeichen.

Ob das in xl inzwischen auch geht, weiß ich nicht, früher gings nicht, als LO das schon lange konnte. (geht aber wahrscheinlich an Deinem aktuellen Interesse vorbei und ist obendrein eine Zeitsparkasse ohne Rückzahlung... Nur für Entdecker-Naturen geeignet))

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Excel interpretiert 57:0 als 57 Stunden. Um Excel zu zeigen, dass du keine Zahl, sondern einen Text haben möchtest, kannst du einfach ein Apostroph voranstellen. Schreib also einfach '57:0 statt 57:0. Das Apostroph wird in der Tabellenansicht und auch beim Ducken nicht angezeigt.

Was soll das sein? Die Uhrzeit?

Dann musst du unter "Ausrichtung" "Zahlen" die Zelle anders formatieren.

Entweder Uhrzeit oder einfach Text - da kannst du dann alles schreiben.

Die Anzeige #### heißt hier vermutlich nur, dass die Spalte zu schmal ist, um den Eintrag anzuzeigen.

Allerdings gilt zu beachten, dass bei der Formateinstellung "Text" dann auch 57:0 in die Zelle geschrieben wird. Beim Format Standard wird diese Eingabe als Uhrzeit interpretiert.

Was willst du denn abbilden? Soll das zum Beispiel ein Ergebnis eines Spiels sein? Dann folgen ja ggf. Auswertungen und die Eingabe in ein einzelnes Feld wäre dann sowieso Quatsch.

Was möchtest Du wissen?