Die Zeit geht so schnell vorbei, wenn man erwachsen ist...davor habe ich Angst?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Je mehr man Übles an seinen Lebensumständen entdeckt, desto mehr neigt man dazu, über das möglicherweise nicht nachholbare Versäumte nachzudenken, und dabei rechnet man unbewußt nach, wieviel Zeit noch verbleibt, etwas zu ändern. Und je häufiger das unvermeidliche Ende bewußt oder unbewußt bedacht wird und je älter man wird, desto kürzer kommt einem die (verbleibende) Zeit vor.

Es geht dabei nicht um die reale Zeitspanne des Lebens, sondern um die Zeit, die man noch hat, um etwas zu verändern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine Angst, du wirst noch viel erleben bis du 30 bist! Mach dir keinen Kopf & lebe im hier und jetzt! ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man mit 30 schon alt ist, dann hat man echt nicht viel vom Leben am besten schon 'ne Grube mit 20 Schaufeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kommt darauf wie schön dein Leben ist :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?