Die meisten Jugendliche haben heutzutage fast keine Hobbys... WARUM?

10 Antworten

also, ich glaube das liegt daran weil die welt um uns herum nur noch von der technik bestimmt wird. die meissten jugendlichen ziehen da voll mit und natürlich, warum sich die mühe machen raus zu gehen und sich mit jemand zu treffen, wenn man auch einfach skypen kann... ich versuche schon lange, kindern und jugendlichen (ich bin jetzt 15) zu zeigen, dass sport eine total tolle abwechslung zum ganzen gezocke ist und dass musik nicht nur aus elektronischen computergenerierten tönen bestehen muss. deshalb spiele ich gitarre, keyboard , schlagzeug und bass aber iwie reagieren die nicht drauf... den technischen fortschritt kann man wohl nicht aufhalten

Vielleicht weil die Jugendlichen nach der Schule einfach kein Bock haben sich noch mehr auszupowern und in einen Sportverein zu gehen oder schon wieder etwas zu lernen zum Beispiel ein Instrument. Was heißt hier eigentlich keine Hobbys. Zählt man etwa als hobbylos, wenn man nicht jeden Tag woanders hingeht. Abgesehen davon gibt es viel zu wenig Freizeit-Angebote (meiner Meinung nach) für junge Leute, weil man (der Staat) sich mehr um die Alten sorgt. Es ist doch jedem selbst überlassen, was man wann macht!

Ich würde sagen, es gibt schon jede Menge Angebote für junge Menschen, nur muss man sich das alles auch erst mal leisten können...

0

wahrscheinlich ists eher die console/pc statt fernseher, was genau genommen auchn hobby ist, nur eben keins wo man sich bewegt :p Ich vermute man wird auch in der Zukunft mehr Zeit in virtuellen Umgebungen verbringen, weils einfacher ist und man ständig mit Glücksgefühlen bombadiert wird, sowas macht in manchen fällen auch süchtig!

Was möchtest Du wissen?