Also ich habe einen 50er Roller und kann dir sagen, dass es selbst damit kein Spaß ist, auf den Bundesstraßen zu fahren, wenn etwas mehr los ist.

Außerdem kannst du damit im Winter nicht/nur eingeschränkt herumfahren.

Vielleicht wäre ein E-Bike etwas für dich? Da kühlt man auch nicht so stark aus, könnte es evtl. bestimmt auch mal im Zug mitnehmen und ist doch etwas flotter als mit einem normalen Rad.

...zur Antwort

Anders als hier beschrieben, aber weniger bekannt ist, dass man tatsächlich auch eine Ausbildung zum/r staatlich geprüften Sport- und Gymnastiklehrer/in machen kann. Einfach mal googlen, es gibt nicht viele, aber doch ein paar Schulen in Deutschland.

...zur Antwort

Beweg dich ein bisschen, dann wird dein Stoffwechsel angeregt und dein Adrenalinspiegel gesenkt..

...zur Antwort

Immer vor Einbruch der Dunkelheit sicher einsperren, es gibt zahlreiche Räuber da draußen, viele hinterlassen nicht mal eine Spur... Gegen Menschen kannst du außer einem Schloss eher wenig machen, leider...

...zur Antwort

Mach doch ein Insektenschutzgitter vor deine Fenster, dann sollte da keine Spinne mehr reinkommen können...

...zur Antwort

Ich kenne einige, die "nur" 80% arbeiten.

...zur Antwort

Schau mal hier: http://www.matheretter.de/mathe-videos

...zur Antwort

Viele Leute mit hochgezogenen Beinen sind oft noch zu verkrampft im Becken. Versuche, dich noch mehr zu entspannen und wirklich "tragen" zu lassen. Lass die Beine lang und locker (ist erstmal egal, was sie dabei machen), reite evtl. auch mal ohne Bügel oder ganz ohne Sattel, das hilft ungemein. 

Versuche dran zu denken, dass deine Hosentaschen am Sattel kleben sollen. Und beobachte mal, wo dein Blick hingeht. Da, wo du hin möchtest oder eher auf den Boden/dein Pferd? Der Körper folgt deinen Augen, deshalb ist fokussieren sehr wichtig.

...zur Antwort

Oft ist das so, wenn die Menschen den Raum des Pferdes nicht respektieren und gleichzeitig aber nicht wirklich sicher in ihrem Verhalten sind. Versuche doch, wenn du ihn streichelst, ihn wirklich mit einzubziehen. Lass ihn erst an deiner Hand riechen und streichel ihn nur, wenn das er wirklich möchte. Schütze gleichzeitig auch deinen Raum und lass ihn dich nicht beißen. In der Not darfst du auch deinen Raum vehement verteidigen, ohne ihn aber dabei bestrafen zu wollen.

...zur Antwort

Wahrscheinlich hat er in die 13€ halt noch Anfahrt und Arbeitszeit berechnet oder? Ich kenne das auch bei manchen, dass sie es bar machen, kommt aber auch dir zugute, sonst musst du halt die ganz normalen Preise zahlen und der Papieraufwand lohnt sich für einen Tierarzt vermutlich einfach nicht bei solchen "kleinen" Dingen...

...zur Antwort

Kann ich ein geplantes Auslandsjahr nach dem Abi kurzfristig absagen?

Hallo ihr Lieben!

Ich (18) habe heuer Abi gemacht und da ich unsicher war, was ich studieren sollte, hab ich schon lange beschlossen, danach ins Ausland zu gehen. Ich war total motiviert und hab mich totaaal drauf gefreut, wollte neues erleben, neue Erfahrungen sammeln, diese einmalige Chance nutzen usw.

Nach laaangem Hin und Her hab ich letztendlich was gefunden, das mir relativ gut gefällt und sich mit den Kosten vereinbaren lässt (werde im Gastronomiebereich in Portugal arbeiten/Praktikum machen).

Jetzt nähert sich der Beginn (1.10.) und je "realer" das Ganze wird, desto mehr Zweifel habe ich. Mittlerweile weiß ich, was ich studieren will, deswegen bin ich kurz davor, alles hinzuwerfen (Flug etc. ist noch nicht gebucht) und studieren zu gehen. Ich hab einfach Angst, allem nicht gewachsen zu sein, auch weil die Organisation gesagt hat, dass ich nicht die ideale Kandidatin bin (kann außer Englisch keine Fremdsprache, bin eine der jüngsten, keine Erfahrungen in diesem Bereich).

Das hat mich natürlich nochmal verunsichert und da ich ohnehin nicht der selbstbewussteste Mensch bin, hab ich Angst mit dem ganzen nicht zurechtzukommen (auch die sprachl. Barriere macht mir Sorgen) und nicht mit den anderen Leuten klarzukommen (v.a. zu Beginn bin ich oft schüchtern), der Arbeit nicht gerecht zu werden...

Mich macht es total traurig, dass ich die ganze Lust darauf verloren habe, dort gar nicht mehr hinwill und gar nicht mehr weiß, wieso ich das Auslandsjahr sooo dringend machen wollte. Zurzeit würde ich wirklich lieber studieren gehen, andererseits habe ich vllt. nur Angst und will mir diese Chance nicht selber verderben und glaube, dass ich es einmal bereuen würde...

Hat jemand auch ein Auslandsjahr gemacht? Hat jemand Erfahrungen damit? Ist es euch auch einmal so ergangen? Ist das evtl. normal/nur eine Phase und ich sollte es einfach durchziehen? Was denkt ihr?

Danke für jede Hilfe! :)

...zur Frage

Ich würde es einfach machen an deiner Stelle!

...zur Antwort

Also den Schweif kann man schon ab und an schneiden, weil sie ja sonst auch drauftreten. Die Mähne lässt man normalerweise einfach so, wie sie ist, das reicht meistens auch schon.

...zur Antwort

Das ist das Schöne an dem Sport, erstmal braucht man nicht viel. Bequeme Kleidung, die viel Bewegungsfreiheit bietet und Turnschläppchen reichen für den Anfang vollkommen aus. Da man draußen ist (oder in der ungeheizten Halle) sollte die Kleidung natürlich der Witterung angepasst sein. Wenn man mal ein Weilchen rumstehen muss, wird man schnell ziemlich kalt, was besonders unangenehm ist, wenn man vom Turnen geschwitzt hat.

...zur Antwort

Vielleicht auf einer Pferdemesse? Da kann man sich viele verschiedene vor Ort anschauen.

...zur Antwort

Also da muss ich dir eindeutig widersprechen! Tiere derselben Gattung können derartig unterschiedlich aussehen. Es liegt nur an deinem ungeschärften Blick für die Unterschiede, wahrscheinlich hast du einfach noch keine so nah kennengelernt oder? Ich finde, das kann einem auch mit Menschen so gehen, wenn man noch nicht sehr viele gesehen oder kennengelernt hat, die aus einer bestimmten Region der Welt stammen.

...zur Antwort

Auf dem 2. Bild sollte es so aussehen:

"Boot Mode:

Boot priority order:

1. HDDO : ST500LT012-1DG142

2. ATAPI CDROM : MATSHITADVD-RAM UJ8E2Q

3. Network Boot : Realtek PXE B01 D00

4. USB HDD :

5. USB EDD :

6. USB CDROM :"

Welches davon müsste das Laufwerk sein? Habe schon Nr. 1-3 und Nr.6 ausprobiert. Bei keinem ging es.

...zur Antwort

Habe leider das gleiche Problem wie du...Wie bist du sonst so zufrieden mit dem Laptop? Ich leider nicht so... Habe Softwareprobleme, was aber eher nicht am PC selber liegt.

...zur Antwort

Kann man Autorität erlernen?

Hallo liebe Community,

immer wieder bebegnen einem Menschen, bei denen man instinktiv merkt, dass man ihnen unterlegen ist. Sie sind "geborene Anführer", man widerspricht ihnen ungern, sie können gut durchgreifen. Für Lehrer zum Beispiel ist diese Eigenschaft wichtig bzw. von Vorteil. Selbst die unruhigsten Schüler halten den Mund und befolgen, wenn auch unwillig, letztendlich die Anweisungen, die anderen trauen sich eh keinen Mucks.

Ich glaube nicht, dass Autorität sich irgendwie körperlich äußert. Es gibt kleinere Menschen, die diese Ausstrahlung besitzen und große, die sich unterdrücken lassen. Auch die Lautstärke der Stimme denke ich ist nicht groß von Bedeutung. Manche besitzen die Fähigkeit, mit leiser Stimme einen komplettes tobendes Klassenzimmer augenblicklich, meist durch die bloße Anwesenheit, verstummen zu lassen (persöhnliche Erfahrung). Natürlich geschieht das oft, weil man diese Person auf Grund ihres Wissend / ihrer Taten respektiert, es muss aber nicht unbedingt mit Respekt und großen Taten verbunden sein. So kenne ich jemanden, den kaum jemand leiden kann / respektiert, er aber eine Ausstrahlung besitzt, die alle kuschen lässt. Und es gibt viele Personen, die Respekt verdienen, sich aber nie durchsetzen können. Was mir nur auffällt ist, dass es meist Männer sind, die stärker über diese Eigenschaft verfügen (mein Vergleich = Lehrkräfte).

Meine Frage bezieht sich aber auf das eher positive Gefühl, das eine Autoritätsperson einem verleiht. Und ich will keinen in Angst und Schrecken versetzen oder durch negative Beispiele Furcht verbreiten... ich rede von der positiven, starken Ausstrahlung, die möglichst natürlich wirkt. Denn ich glaube, es ist etwas, das einen im Leben weit bringen könnte. Meint ihr, es wird einem in die Wiege gelegt? Oder gibt es doch eine Möglichkeit, es zumindest ansatzweise aufzubauen?

Freue mich, wenn jemand Zeit und Gedanken in dieses Thema investiert (und meinen langen Text gelesen hat) ;)

Liebe Grüße,

Anya

...zur Frage

Die Arbeit mit Pferden ist zum Beispiel in dieser Hinsicht sehr interessant. Da geht es auch immer wieder drum, Führung geben zu können, ohne unnatürlich zu werden. Ich glaube schon, dass es bis zu einem gewissen Grad erlernbar ist, beziehungsweise die meisten Menschen eigentlich eine natürliche Autorität besitzen, diese aber wieder verloren oder aberzogen bekommen haben.

...zur Antwort

Habe ich einen Denkfehler (Info Schutzvertrag - Tierschutzorganisation)?

Wir wollen uns einen Hund zulegen. Sowohl meine Frau als auch ich haben genügend Hundeerfahrung. Trotzdem wollten wir weder ein Tier aus dem Heim (mag wo anders nicht so sein, aber bei uns haben die Tiere leider ausnahmslos einen "Schatten") noch einen nach Deutschland eingeschifften Straßenhund von Rumänien, Ungarn, Spanien etc.

Nun hatten wir ein Tier endeckt, welches uns beiden sofort zugesagt hat. Nach dem ersten Telefonat stellt sich heraus, der Hund sitzt aktuell noch in Rumänien. In der Hinsicht nicht so schlimm, da er dort nicht von der Straße oder schlechter Haltung kam, sonder regulär als Welpe abgegeben wurde und wirklich sehr anständig dort gehalten wird (familiärer Umgang).

Nun haben wir den Schutzvertrag bekommen. Ich muss einfach mal sagen, als Vertriebsmitarbeiter im Innendienst würde ich einen solchen Vertrag unter lautem Lachen direkt in den Papierkorb befördern. Da uns jedoch an dem Tier liegt, habe ich mal einen Gegenvorschlag gemacht und selbst einen Kaufvertrag verfasst.

Problem: Laut Schutzvertrag werde ich (angeblich) kein Eigentümer, sondern nur Besitzer. In Fragen wie Einschläferung etc. MUSS vorher die Organisation kontaktiert werden und zustimmen. Der Hund muss bis zum 01.12.2015 kastriert und ein Nachweis erbracht werden. Bei falscher Haltung kann der Hund zurückgefordert werden auf meine Kosten. Gerichtsstand ist beim Halter. Ich muss zudem jederzeit eine Begutachtung der Haltung zulassen.

Meine Argumentation: Ich bin beim eigentlichen zu unterschreibenden Vertrag 4x als der NEUE EIGENTÜMER benannt. Erst in der Zusatzvereinbarung werde ich auf den Besitzer reduziert. In Sachen Einschläferung, was eine eindeutig ethische Entscheidung zwischen Meinung des Tierarztes und Halters ist, hat eine Dritte Person im Ausland nicht zu entscheiden. Kastration eines Rüden ist in Deutschland nach aktuellem Tierschutzgesetz nur in Ausnahmefällen erlaubt. Über falsche Haltung hat keine dritte Person einer Organisation zu entscheiden, sondern der Amtstierarzt. Eine Begutachtung muss ich nicht zulassen, auch wenn diese vertraglich geregelt ist. Immerhin sticht Ober den Unter und da gibt es ja etwas wie das Grundgesetz, nach welchem ich nur nach richterlicher Anordnung jemanden ins Haus lassen muss. Übergabe des Hundes auf eigene Kosten? Wenn keine Gerichtsstand gewählt ist vieleicht, aber Gerichtsstand beim Halter heißt auch ALLE Angelegenheiten werden hier geklärt, inklusive Rückgabe der "Sache", die ein Hund ja laut Gesetz ist. Ich sehe den Vertrag als NICHTIG an. Letztlich bleibt eine Übergabe einer Sache gegen Zahlung eines Betrags übrig. Somit bin ich so oder so der Eigentümer ohne jegliche Pflichten gegenüber der Organisation...

Nicht falsch verstehen. Natürlich dient jeglicher Text im Vertrag dem Wohl des Tieren u. es wird auch keinen Verstoß geben, aber ich finde es eine Frechheit, Personen bereits im Voraus jegliche soziale und ethische Kompetenz abzusprechen aber zeitgleic alle Verpflichtungen aus Eigentum aufzuerlegen.

...zur Frage

Hilft dir jetzt zwar nicht, aber ich war neulich auch mit einer Freundin im Tierheim wegen eines Kaninchens und kann mich einfach nur aufregen, wie herablassend die waren. Bei ihr ist schon der Tierarzt extra nach Hause gekommen zum Einschläfern, sie kümmern sich wirklich hevorragend um ihre Tiere, außerdem ist sie auf Filialleiterin eines Bioladens (nur mal so nebenbei gesagt) und hatte schon 3mal ein Kaninchen aus diesem Tierheim geholt. Neuerdings hatten sie wohl die Regelung (was an sich ja gut ist), die Tiere nur unter Vorkontrolle abzugeben. Aber die Art und Weise war einfach so dreist und anmaßend. Man hat echt den Eindruck, die erheben sich so zu Tierpäpsten. Wer schon ins Tierheim geht, kann so schlechte Absichten nicht haben. Man bekommt einen junges Kaninchen für 5€ auf dem Tiermarkt nachgeschmissen, für etwas mehr in der in der Tierhandlung und im Tierheim ist es richtig schwierig und man wird regelrecht als Verbrecher dargestellt. Ich finde das so unverschämt, dabei ist das Tierheim wirklich kein besonders schöner Ort für ein Tier. Es hat gestunken und die Käfige sind nicht wirklich groß. Ich würde nur mehr ein Tier aus dem Tierheim holen, wenn es mir als Organisation zusagt. Ich möchte ihnen nicht unterstellen, damit reich werden zu wollen und viele mögen einen guten Willen haben, aber bei manchen fragt man sich dann doch... Gerade mit diesen ganzen Auslandsorganisationen, das ist schon irgendwie kriminell...

...zur Antwort