Die Gewichtskraft zeigt immer zum...

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

... nach einer allgemeinen Konvention für disproportionale Massen, zum Massemittelpunkt der überproportional größeren Masse (also Erdmittelpunkt (oder andere Himmelskörper mit substanzieller Masse)).

Wenn Du allein mit einer Bazille in Deinem Orbit im All treibst, zeigt die Gewichtskraft der Bazillenmasse zu Deinem Massemittelpunkt.

Allgemein müsste man sagen, dass sich Massen entsprechend der Newtonschen Gravitationsgleichung anziehen und diese "Gewichtskräfte" als Vektoren auf einer Geraden, die die beiden Massenmittelpunkte verbindet, darstellbar sind.

Das könnte man jetzt beliebig komplizieren, aber das würde die Antwort zu einer Frage, die aus einem Halbsatz besteht und vermutlich von mir fehlinterpretiert wurde, unnötig aufblähen.

Grüße

Erdmittelpunkt? (Ist aber nur bedingt richtig kann man aber schon so sagen)Bei anderen Massen dort hin wo nach dem Superpositionsprinzip die Anziehungskraft hinzeigt ;). Gewichtskraft lässt sich ja auch addieren. Die Erde besitzt nicht allein eine Masse.

wenn 2 massen sich gegenseitig anziehen (hier auf der erde ist die 2. eig immer die erde oder der mond, weil die anderen net ins gewicht fallen), zeigt die anziehungskraft vom mittelpunkt der einen zum mittelpunkt der anderen...

Wenn es schnell gehen soll, hilft nur selber denken und nicht idiotisch nachbabbeln.

Die Antworten hier sind spitze.

Wie sollen wir dir helfen, wenn du nur Halbsätze schreibst. ICh weiß nicht, worum es dir geht.

Grüssle

willi55 12.10.2010, 20:49

dann lass es einfach!

0

Was möchtest Du wissen?