Dhl unfrei verweigern?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

ich würde die Annahme verweigern und mit der Käuferin einen netten Plausch halten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Leisewolke 31.01.2016, 15:17

Danke fürs *chen :-)

0

Nein, lass ruhig zurückgehen wenn du noch kannst und es noch nicht angenommen haben solltest. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Sodera2314 25.01.2016, 19:40

Kirschkuchen, lieben Dank für deine Antwort. 

Habe nicht angenommen,  daß Paket liegt noch zu Abholung bereit. Mir war nicht bewusst das es so etwas bei DHL gibt. Ich war der Meinung sie zahlt dann einfach die 4.99€ und fertig 

0

Es ist absolut richtig, dass (nur) der Absender zahlen muss, wenn dieser unfrei versendet hat und Du als Empfänger die Annahme verweigerst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Sodera2314 25.01.2016, 19:42

Also hat meine Abgabe der Adresse mich nicht in irgendeiner Weise dazu verpflichtet?  Ich muss sagen dass sie die versandart also unfrei nicht erwähnt 

0
januarbisjuli 25.01.2016, 19:48
@Sodera2314

Es macht zwar keinen Sinn, dass du ihr deine Adresse trotzdem gegeben hast, aber rein rechtlich erzeugt das keinen Nachteil für dich. Sie hat dir nicht gesagt, dass sie es unfrei verschickt und auch nicht, wieviel dich das kostet und ob du damit einverstanden bist. Du hast nicht dein Einverständnis für den unfreien Versand gegeben. Deshalb kann sie dich nicht belangen, wenn du es jetzt verweigerst.

0

Was möchtest Du wissen?