Der Unterschied zwischen Kinderpflegerin und Erzieherin?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo zusammenI!ch wundere mich darüber,welche Kommentare teilweise hier abgegeben werden-ich habe vor 16 Jahren den letzten Ausbildungsdurchgang zur Kinderpflegerin in Schleswig-Holstein mitgemacht(wurde danach umbenannt in sozial-pädagogische Assistentin)und die Ausbildung wurde um ein Jahr verkürzt,da das Anerkennungsjahr wegfiel.Es gab und gibt wahrscheinlich noch immer Kinderpflegerinnen,die in Familien(unterstützend)tätig sind-ich habe meine bisherigen Berufsjahre in Kindertagesstätten verbracht..und dort zusammen mit einer Kollegin(Erzieherin)die Gruppe geleitet,d.h.päd.Angebote durchgeführt,Ausflüge und Projekte gemacht,Elternabende und Elterngespräche geplant und durchgeführt und eben alles gemacht,was zum Kindergartenalltag gehört.Kinderpflege hat(zumindest in S.-H.)nichts mit Krankenpflege zu tun!Deiner Freundin würde ich empfehlen,die Erzieherausbildung zu machen,wenn sie Abitur hat;weil der Verdienst einfach besser ist und es Aufstiegschanchen gibt,die es für Kinderpflegerinnen nicht gibt,z.b.eine Einrichtung zu leiten,im Heim zu arbeiten,oder einfach auch mit älteren Kindern,bzw.Jugendlichen zu arbeiten..das geht nämlich als Kinderpflegerin nicht,denn die werden speziell für die Altersklasse0-6 Jahre,soz.päd.Assistenten für die Altersklasse 0-11 Jahre ausgebildet.Hoffe,ich konnte dir/euch ein wenig weiterhelfen;-)

Hallo. Deine Frage ist schon etwas älter, aber ich würde Dir trotzdem gern antworten. Ich arbeite seit 20Jahren als Kinderpflegerin im Kindergarten. Da bin ich die Zweitkraft der Leitung. Ich mache absolut das gleiche wie sie. Betreuung, Aufsicht, Pflege, Erziehung, Elterngespräche, Elternabende. Auch bin ich die meiste Zeit alleine in der Gruppe, da die Leitung auch viel Büroarbeit hat. Wir sind absolut gleichgestellt. Der Unterschied bei uns ist der Verdienst. Leider. Wenn Du Wahlmöglichkeit hast, mach gleich Erzieherin. Als Kinderpflegerin arbeitest Du wie eine Erzieherin bekommst aber deutlich weniger Geld. Gruß

Das erste ist die Pflege von kranken Kindern in Kliniken, das zweite alles Andere.

nein

kinderpflegerinnen sind auch 2. kraft in kindergärten oder allem anderen, wo auch erzieher sind

0

Hallo!

In manchen Bundesländern ist eine Ausbildung zur Kinderpflegerin Voraussetzung für die Ausbildung zur Erzieherin. Beide können in Kindergärten und Krippen arbeiten, machen häufig auch ähnliche Dinge. Als Erzieherin verdient man allerdings mehr, da man eben auch die qualifiziertere Ausbildung und damit verbunden ein höheres Maß an Verantwortung. Kinderpflegerinnen sind dann in der Regel Zweit-/Hilfskräfte in den Einrichtungen.

Übrigens: Google liefert da viele informative Seiten, man muss nur eben etwas lesen.

Was möchtest Du wissen?