Der Kampf gegen meinen Schlafrhythmus

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Man braucht nicht gleich durchmachen. Es reicht auch, wenn man sich langsam vorarbeitet. Du gehst immer ca. um 3 ins Bett und stehst um 13 Uhr auf. Am nächsten Tag gehst du um 3 ins Bett und stehst durch Wecker um 9 Uhr auf (da der empfohlene Schlafbedarf bei 8 Stunden liegt und 6 Stunden noch im Bereich des Gesunden liegt und auch eine längerfristige Wirkung auf den Schlafrhythmus hat als radikale Schlafverkürzung).

Am nächsten Tag fühlst du dich dann zwar nicht so prickelnd, jedoch ist das nun mal so, wenn du durchmachen würdest würdest du dich schlechter fühlen. Nehmen wir mal an du würdest dich an dem Tag um 1 Uhr richtig müde fühlen (wenn du Glück hast klappt das auch schon gleich, dass du früher müde bist) und dann stellst du dir den Wecker auf 7 Uhr...nehmen wir mal an, dass du um 5 Uhr zu Schulzeiten aufstehen musst, dann nochmal das selbe einen Tag noch...und dann zu Schultagen gehst du um 22 Uhr oder so schlafen, dann fühlt sich dein Körper nach dem Schlafentzug wieder topfit und es pendelt sich mit der Zeit ein.

...so klappt es bei mir! Wichtig ist, dass du dir mind. 3 Wecker in dein Handy o.ä. stellst mit jew. 5 Minuten Verzögerung und Durchsetzungsvermögen beim Aufstehen zeigst.

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfach aktiv etwas machen, wobei du nicht einschlafen kannst, hör laut Musik, lauf ein bisschen, aber auch nicht zuviel, den wenn du zu viel Energie verbrauchst wirst du schnell müde. Es sollte mit ein bisschen Durchhaltevermögen nicht allzu schwer sein 1 Nacht durchzumachen. Da kenn ich auch Leute, die das 3-4 Tage locker durchhalten. Viel Spaß, hab ich auch schon oft durchgemacht...dieser blöde Schlafrhythmus. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wieso heute durchmachen? ist doch blöd einfach so lange wachbleiben wie du bock hast und dann in kauf nehmen, dass du die ersten tage in der schule recht fertig sein wirst. ist zwar unpraktisch aber heeey in den ersten tagen passiert eh noch nichts bahnbrechendes. also einfach den rest der ferien mit blödem schlafryhtmus genießen! und zum wachbleiben--> kaffee, und was machen ;auf keinen fall fernsehen oder lesen einfach raus und beschäftigt sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hey, das geht mir genau so.

da ich nicht mehr zuhause wohne kann mich auch keiner wecken.

und das mit dem durchmachen versuch ich gerade auch. räum auf, geh baden, schau dir filme an, geh auf die straße, triff dich mit freunen auf was koffeinhaltiges, geh joggen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tankstelle deiner Wahl mit 24h Öffnungszeiten könnte helfen :)

Aber ob eine Nacht durchzumachen so wirklich hilft, ist fraglich..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Phalp
01.09.2013, 02:41

Ich bin auch für andere Möglichkeiten offen! ;)

0
Kommentar von SonGohil
01.09.2013, 02:42

Wenn man schnell wieder in einen anderen Rhythmus kommen will schon, wenn man noch länger Zeit hat, kann man das auch Stück für Stück machen.

0

Ich hab das gleiche problem :D & Ich würd dir raten, nicht durchzumachen. Schlaf einfach. Aber stell dir 10 Wecker die dich um 11 Uhr morgens oder so wecken :) steh dann einfach auf. & dann bist du abends um 22 oder 23 tot müde :) & schon hast du wieder ein relativ normalen schlaftythmus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich gehe nicht vor 11 Uhr Vormittags ins Bett. Ich mache den Sonntag auf Monat durch dann Schule dann zack und der Rhythmus ist wieder drinnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?