Der heuchlerische Narr und der Vogel der Selbsterkenntnis?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Seit dem 17. Jahrhundert war der "aufgeklärte" Vogel ein Sinnbild des Nachdenkens und Grübelns: Im Museum angekommen, fragt man sich, inwiefern man (im Museum) etwas über sich selbst erfährt, indem man Erfahrungen über Anderes und Fremdgewordenes macht?

http://www.freundeskreis-volkskunstmuseum.com/erkenne.php?s=3

Der heuchlerische Narr ist der, der verleugnet, dass der Vogel der Selbsterkenntnis ihn/sich durschaut und erkannt hat. Aber so wie es gezeichnet ist: dies sind zwei Facetten eines Menschen.

Eine Art Informationsplakat. Soll ich mir selber aussuchen, mache es ja freiwillig für eine gute Note. Wollte halt einmal als Info:

Wo steht es, aus was ist es gemacht. Das habe ich ja schon herausgefunden.

Dann einen längeren Text bzw. eine Erklärung was er darstellen soll, habe da zwar schon eine Vermutung aber noch nichts richtiges. Dann vllt. noch den Macher der Figur.

Also einfach ein Informationsplakat.

Danke für den Stern ;-)

0

Könnte auch eine Beschäftigung mit dem Thema - anhand vion Beispielen - auf das Plakat?

zB wenn jemand eine bestimme Rolle in der Gesellschaft übernimmt und nicht merkt, dass er damit unglücklich ist (weil er meint, dass er "funktionieren" muss)

oder wenn jemand Fleisch isst, weil er meint, andere Tiere hätten weniger Lebensrecht als Menschen

oder vielleicht ein Vater, der seiner Tochter den Umgang mit ihrem Freund verbietet, bis er erkennt, dass er ihr die Entscheidung überlassen muss

Das sind zumindest Beispiele von "Narrenhaftigkeit" und "Erkenntnis". Inwieweit "Selbsterkenntnis" da noch spezieller ist, könntest Du überlegen.

Sehr gute Antwort, DH !!!

0

http://www.abtei-waldsassen.de/index.htm?page=/bibliothek/BibliothekNarrheuchlerischmitVogel.htm

Hast du den Link zum Bild? Heaven, ist der schön ! So ein narr ist doch eigentlich zu thumb um zu heucheln, oder???

was brauchst du denn konkret? soll es eine collage werden?

Was möchtest Du wissen?