Der Drang schwanger zu werden.

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Prinzipiell ist es natürlich löblich und verantwortungsbewußt, dass Du Dir über die finanzielle Situation Gedanken machst und das Beste für Dein Kind willst.

Andererseits kann man auf den optimalen Zeitpunkt ein Kind zu bekommen sehr lange warten - machmal zu lange. Meistens gibt es keinen optimalen Zeitpunkt. Außerdem ist Geld nicht so wichtig, wie uns immer eingeredet wird. Eine liebevolle Familie ist immernoch das wichtigste. Wenn Du das bieten kannst, ist das schon sehr viel und mit Geld nicht aufzuwiegen.

In meinem Freundeskreis haben wir alle lange gewartet um beruflich erstmal was zu schaffen und nun gestaltet es sich teilweise sehr schwierig überhaupt schwanger zu werden, geschweige denn ein gesundes Kind auf die Welt zu bringen. Wir haben mehr als genug Geld, können uns damit aber kein Kind kaufen. Mitterweile haben wir eine kleine Familie, aber es war nicht einfach.

Außerdem sind Oma und Opa schon so alt, dass Großeltern und Enkelkinder kaum noch was voneinander haben. Wenn ich heute nochmal wählen könnte, würde ein Aufbaustudium weniger machen und früher anfangen Kinder zu bekommen.

Ich würde Dir zu einem Mittelweg raten: Mach etwas für Deinen Beruf, warte aber nicht zu lange mit den Kinderwunsch.

Mir hat eigentlich über den Babywunsch nur Ablenkung hinweggeholfen. Viele Hobbys, viele Freunde (ohne Kinder!), viel Reisen - einfach keine Langeweile aufkommen lassen. Wenn Du in eine Sinnkrise geräts - such Dir ehrenamtliche Arbeit wo Du gebrauchst wirst. Mir hat das geholfen.

Ich hab das auch ab und an mal und wie bei dir, kann ich es mir finanziell und auch so von der derzeitigen Lebenssituation nicht leisten. Dagegen etwas tun, kann man fast nichts; es gehört zum Urtrieb. Von meinem Freund der Freund hat ein Kind. Die Kleine ist vernarrt in ihm und ich fand es schön zu sehen, wie er mit ihr umgeht. Habe aber selbst gemerkt, dass ich froh war, die Kleine nach 6h wieder abgeben zu können. So toll es auch wäre Mama zu sein, habe ich mich dieser Verantwortung doch noch nicht gewachsen gefühlt. Versuch doch mal zu Sitten, sofern in deinem Bekanntenkreis Kinder sind. Evtl. merkst du dann auch, dass es nur der Wunsch ist, aber es dich womöglich nach ein paar Stunden doch überfordert. Klar, jede Mutter wächst in ihre Aufgaben rein, aber solang man noch die Wahl hat, sollte man diese nutzen.

Kommt aufs Alter an.Ich hatte noch keinen,zum Glück,mein Partner würde das auch nicht so schnell wollen.Wenn man kinderlos ist,mit ca. 30 hat man da glaub ich schon einen Drang.Wenn ich ein junges Pärchen mit einem Kind seh,wäre es natürlich auch schon eins zu haben.Bin ja auch noch jung,aber hab keinen Drang.Mit 20-25 ein Kind ist ganz gut,weil manchmal seh ich Mütter mit 60(im Fernseh),wo das Kind 3 ist :o Furchtbar.Naja ok,ich hoffe ich konnte helfen

Was möchtest Du wissen?