Dehnen sich Trachtenlederhosen beim tragen

1 Antwort

Allgemein kann man sagen, das sich Leder noch dehnt nach ausgiebigen Tragen, also mindestens nach drei Tagen. Aus meinen Erfahrungen weiß ich , das ein ununterbrochenes Tragen auch selbst bei alten Lederhosen noch eine gewisse Elastizität aufweist. Leder hat eigentlich immer die Eigenschaft sich anzupassen, aber eben nur allmählich. Eine lederhose sollte daher möglichst lange am Tag getragen werden ud das über mehrere Tage hinweg und auch danach so oft wie es geht. Gerade bei kurzen Lederhosen ist das im Winter wichtig, sie auch immer mal anzuziehen, zumindest zu Hause, damit sie ihre angepaßte Größe beibehalten. Gerad früher haben den Buben ihre Lederhosen über Jahre hinweg gepaßt, in der Regel über 3 -4 Jahre hinweg, obwohl sie in der Zwischenzeit gewachsen sind . Leder wächst eben bis zu einer gewissen Grenze mit. Sofern man sie noch habwegs anbekommt und schließen kann, besteht auch eine Hoffnung darauf, das sie passend wird. Wer allerdings eine gewisse Weite bevorzugt, wird leider da enttäuscht.. Es sind nur ein bis zwei cm die da herauskommen. Allerdings mehr als bei einer Stoffhose, Jeans oder so, die sich nach dem Waschen sofort wieder zusammenziehen. Was hierbei doch öfter erforderlich ist. Einer Lederhose genügt im allgemeinen ein gutes Lüften, über Nacht, um geruchsneutral zu werden.Das liegt wohl in den natürlichen Fasern derselben im Gegensatz zu den meist künstlich veredelten Textilien. Also wenn sie einigermaßen paßt, fleißiges Tragen am Anfang und sie macht doch Freude.

Sorry, wenn dieser Beitrag auch sehr spät kommt, hab ihn eben erst entdeckt und manche stöbern auch gern in älteren Beiträgen. Ihnen sollte ein guter Rat gegeben werden.

Was möchtest Du wissen?