Definitionsbereich einer Funktion mit 2 Variablen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Nenner wird genau dann 0 , wenn 3+2x-y=0 ist (ich habe gekürzt).

Letztere Gleichung beschreibt eine Gerade in der x-y-Ebene. Die Gleichung kann man auch etwa in der Form  y= 2x+3 schreiben. Definitionsmenge von f ist also die Ebene R^2  mit Ausnahme dieser Geraden.

Aufgepasst (!), die Funktion hat nur eine Variable, nämlich x. Das erkennst du vorne am "f(x)". y ist eine beliebige Konstante. 

Für die Frage ist das allerdings nicht so entscheidend.

Der Nenner ist 0, wenn 9+6x-3y = 0, also wenn x = (3y-9)/6 = (y-3)/2 ist.

Also bei jeder Ausprägung der Funktion in der Funktionsschar ist das x, für den der Nenner zu 0 wird, ein anderes, nämlich wie oben angegeben.

Oh, Mist! Funktion heißt natürlich f(x,y) = ...

1

Was möchtest Du wissen?