Definition von Werte und Normen

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi, banunu, hier etwas konkreter. Werte sind erstrebenswerte Zustände, bzw. Ziele, die sich eine Gesellschaft setzt, um das Zusammenleben sinnvoll zu regeln, respektive zu sichern. Die Gesellschaft definiert diese Werte nur allgemein, konkret äußern sie sich in Normen.

Bsp: Die Versorgung von Kranken und Alten ist ein Wert der westlichen Gesellschaften. (Weitere Beispiele: Meinungsfreiheit, Sicherung eines Überlebensminimums)

Werte werden an gesellschaftliche Organisationen (Krankenhäuser) delegiert (übertragen), damit diese sie mittels Normen in die Wirklichkeit umsetzen. Normen

Normen sind genaue Verhaltensweisen zusammengefasster Werte - einfach gesagt: Verhaltensregeln in Form von Gesetzen. Diese Gesetze müssen nicht schriftlich fixiert werden. Dazu gehören auch Verhaltenserwartungen, welche als "gute Sitten" erachtet werden.

Eine Norm dient somit dem Zweck, eine bestimmte Verhaltensweise in einer bestimmten Situation hervorzurufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von banunu
03.12.2011, 12:53

Vielen Dank, für dei Hilfe !!!!!!!!

0

Von Werten gibt es verschiedene Definitonen (geldliche und persönliche Werte vor allem).

Unter einer Norm versteht man eigentlich eine nicht niedergeschriebene Regel, die von vielen Dingen wie der Persönlichkeit, der Kultur oder dem sozialen Umfeld abhängen. Von der Norm kommt ja auch das Wort "normal": "Normal" bedeutet nichts als "der Norm angepasst". Normen und Werte hängen eng zusammen. Aus manchen wurden auch Gesetze geformt Beispiele:

  • Wert: Leben -> Norm: "Du sollst nicht töten."
  • Wert: Freiheit -> Norm: "Jeder darf sich frei entfalten."
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?