DDR-Mark in EUR

5 Antworten

Bei der Währungsunion wurden die ersten 4000.- Mark der DDR 1:1 getauscht, der Rest 1:2, bei Privatpersonen. Firmenvermögen usw. wurde 1:3 getauscht. Zuvor hatten wir einen Kurs von 1:5, dabei gab es immer mal Schwankungen, zeitweise stand er auch auf 1:10. Aber 1:5 war der beständigste Kurs.

Auf dem freien Markt wurde die Mark der DDR lange Zeit für etwa 0,2 Deutsche Mark gehandelt.(Wikipedia). 1 Euro = 1,95883 DM. Du musst aber die Kaufkraft, die aufgelaufenen Zinsen sowie die Inflation und den entgangenen Gewinn des Gläubigers berücksichtigen.

0,05 M kostete ein einfaches Brötchen. Heute kostet ein einfaches Brötchen bei Kaisers 15 Cent. D.h. du gibst für jede 5 Pfennig 15 Cent + Zinsen (Refinanzierungssatz der Bundesbank bzw. ab 2002 der Europäischen Zentralbank)

Das hängt ja vom Stichtag ab, auf den du die Umrechnung vornehmen willst. Das Verhältnis von DDR-Mark zu D-Mark war ja niemals statisch (auch wenn die DDR immer gefordert hat 1:1), sondern es hing vom gegenseitigen Leistungsaustausch und der Stärke der jeweiligen Währung im Weltmaßstab ab, war also z.B. 1974 ein anderes als 1989.

Wie war es 1980 und 1989? Hat sich da was verändert. Kann man einfach den Handel mit der DDR-Mark im Ausland zugrunde legen? Da gab es ja einen Richtungskoeffizienten. Der lag 1989 bei 4,4. Kann man den evt. einfach zugrunde legen? Wäre der dann gleich, 1980 und 1989? Ich finde im Netz leider überhaupt keine Information dazu.

0

Was möchtest Du wissen?