Datenträgerdruck mit Canon iP7250

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo eddieronja vom 27.06.2013,

mit Nero wird das nichts! Ich habe mit Nero CoverDesigner 2016 und mit sehr viel gutem Willen alles ausprobiert. Nero schickt scheinbar nicht die vom Drucker gewünschte Anweisung, auf den Tray J zu gehen. Man kann das im Cover-Designer und im Printer-Dialog auswählen. Obwohl überall Tray J eingestellt ist, versucht er, auf Papier zu drucken. Das geht natürlich nicht, weil die innere Klappe geöffnet ist.

Mit Canons eigenem <a href="http://www.canon.de/support/consumer_products/products/printers/inkjet/pixma_ip_series/pixma_ip7250.aspx?type=download&softwaredetailid=tcm:83-854313">Easy-PhotoPrint EX</a> funktioniert aber alles wunschgemäß. Allerdings sind bei diesem einfachen Programm die Möglichkeiten der Bildverarbeitung beschränkt. Das neue "Image Garden" habe ich mir nicht angeschaut.

Vielleicht ist es am besten, das Image mit PhotoShop oder Corel Draw (PaintShopPro) als .jpg vorzuproduzieren, in dem man eine 12 cm Kreismaske auflegt, an der man sich grob orientieren kann. Dann das fertige Label-Image in Canon Easy-PhotoPrint öffnen zum Drucker schicken.

Hallo Amoklaeufer vom 20.02.2014,

Deine Erfahrung ist typisch, mir ging's genau so.

Das Problem besteht darin, dass man aus 100 Jahren Schreibmaschinengeschichte weiß, dass zuerst Papier eingelegt sein muss, bevor man schreiben kann. Damals gab's auch nur einen Papiereinzug. Das ist jetzt anders - der Drucker hat viele Papierkassetten und -einzüge, wovon der eine gewünschte aber irgendwie ausgewählt werden muss, gleichzeitig aber eine Default-Einstellung existieren muss, für den Fall, dass keine Quellenauswahl vom Druckjob kommt. Der Zustand des Druckers und der Printer-Dialog auf dem PC müssen sich also irgendwie einigen. Aus dem Wirrwarr kommt man anscheinend nur gescheit raus, wenn der Druckjob mit dem Wunsch eines speziellen (vom Default abweichenden) Einzuges zuerst zum Drucker geschickt wird und der Drucker dann dem Bediener Anweisungen gibt, wie er das gewünschte Papier, Karton oder CD bereitstellen soll.

Also, merken: Erst Print drücken und dann die CD/DVD einlegen.

CDs und DVD bedruckst du mit der beiliegenden "CD-Halterung: Mehr Infos gibts im Handbuch http://www.canon.de/Support/Consumer_Products/products/printers/InkJet/PIXMA_iP_series/PIXMA_iP7250.aspx?type=download&page=1

Das mit der CD Halterung ist klar.Das Handbuch bringt mich nicht wirklich weiter.

Sind die Nero Labelentwürfe für den Drucker geeignet oder muß ich mir neue mit dem Druckerprogramm erstellen?

0

Die CD/DVD Halterung unter der Papierkassette zu verstecken ist wirklich sehr unsinnig.

Im Canon Quick-Menü kannst du unter "Datenträger-Etikettendruck" einfach ein Bild auf deinen Rohling ziehen und drucken lassen. Bin von der Quali des Druckergebnisses echt beeindruckt.

0

Dieser Drucker raubt einem den letzten Nerv: Erst sucht man die CD-Halterung, dann die Stelle, an der diese samt der beschriebenen CD eingelegt werden muß. Wenn man diese gefunden hat, sucht man ein Programm, mit dem eine Vorlage erstellt werden kann, Selbstverständlich ist dieses Programm (CD-LabelPrint) weder auf der mitgelieferten Software noch auf der deutschen Canon-IP7250 Supportseite enthalten, sondern muß wiederum gesucht werden (http://software.canon-europe.com/download.asp). Wenn man nun alles gefunden hat, ein Label erstellt hat und dieses endlich drucken möchte - nachdem man wie vorgeschrieben, das Innenfach des Druckers geöffnet und die Halterung mit der CD eingelegt hat - erfolgt nach Drücken des Befehls "Print" die Meldung "Der Drucker ist nicht bereit, da die Innenabdeckung geöffnet ist"!!?? - Scheinbar ist eine geistige Schwerbehinderung Qualifikationskriterium um bei einem großen Elektronikkonzern Nutzeranwendungen zu optimieren...

Was möchtest Du wissen?