Das müsste das Update KB3114409 gewesen sein. Da hilft nur eine Deinstallation des Updates: http://www.netzwerktotal.de/microsoft-news/2730-windows-update-kb3114409-legt-outlook-2010-lahm.html

Gruß Daniel Lehner, Windows 10 Community Administrator

...zur Antwort

Du könntest in Outlook ein neues E-Mail-Konto (mit dem Alias als E-Mail-Adresse) hinzufügen und das dann z.B als Standard-Konto in Outlook festlegen. https://support.office.com/de-de/article/Ausw%C3%A4hlen-des-E-Mail-Kontos-zum-Senden-einer-E-Mail-Nachricht-b103cf3f-8109-4904-82f2-af66e1b685a6

Gruß Daniel Lehner, Windows 10 Community-Administrator

...zur Antwort

Du kannst in der Systemsteuerung festlegen mit welchem Programm PDF-Dateien geöffnet werden sollen: http://windows.microsoft.com/de-de/windows/change-default-programs#1TC=windows-7

Gruß Daniel Lehner, Windows 10 Community-Administrator

...zur Antwort

Wenn du Office 365 Admin bist melde dich im Browser auf portal.office.com an, wechsle  dann in das Exchange Admin Center, gehe dann auf Dashboard und dann auf Postfächer. Wähle dann deinen Benutzer an und gehe auf "Bearbeiten" (Stift-Symbol). Unter "Postfachnutzung" siehst du dann den verbrauchten Speicherplatz in %.

Gruß Daniel Lehner, IT-Systemadministrator

...zur Antwort

Du kannst deine E-Mail ganz normal über outlook.com abrufen.

Sollte die Seite nicht korrekt angezeigt werden, leere den Cache des Browsers: https://www.java.com/de/download/help/webcache.xml

Gruß Daniel Lehner, IT-Systemadministrator

...zur Antwort

Einzelne Termin kann man im Kalender vom Outlook.com NICHT anders einfärben. Du kannst Dir aber einen weiteren Kalender erstellen in dem du z.B. nur bestimmte Termine einträgst. Diese haben dann eine andere Farbe.

Gruß Daniel Lehner, Windows 10 Community-Administrator

...zur Antwort

Schau bitte mal im Windows Store nach ob ein Update für Windows Mail zur Verfügung steht. Ist das nicht der Fall deinstalliere die Apps "Mail" und "Kalender" mithilfe des PowerShell Scripts: https://gallery.technet.microsoft.com/scriptcenter/Remove-Windows-Store-Apps-a00ef4a4. Installiere die Apps anschließend über den Windows Store neu.

Gruß Daniel Lehner, IT-Systemadministrator

...zur Antwort

Du kannst bei Exchange Postfächern die Berechtigung "Senden als" vergeben. Da kann dann eine E-Mail-Postfach definiert werden über die E-Mails versendet werden. https://technet.microsoft.com/de-de/library/bb676368(v=exchg.141).aspx

Gruß Daniel Lehner

...zur Antwort

Verwendest du den E-Mail - Client des iPhones (Apple Mail) oder die Outlook.com App ?

Gruß Daniel Lehner

...zur Antwort

Nutzt ihr einen POP3-Connector?

Gruß Daniel Lehner

...zur Antwort

Sieht so aus als hättest du die VMware Tools (die Internet Treiber für die virtuelle Maschine) installiert. Siehe: http://kb.vmware.com/selfservice/microsites/search.do?language=en_US&cmd=displayKC&externalId=1018377

Gruß Daniel Lehner, Windows 10 Community Administrator

...zur Antwort

Bei dem Fehler "Unable to load R3 modul..." hilft es VirtualBox komplett zu deinstallieren (also auch die Registry-Einträge (ACHTUNG AUF EIGENE GEFAHR!)) und VirtualBox dann anschließend neu zu Installieren.

Installiere bitte gleich die aktuelle Version 5.0.4: https://www.virtualbox.org/wiki/Downloads

Gruß Daniel Lehner, Windows 10 Community-Administrator


...zur Antwort

Ja die Home-Version kann die Stellung eines RDP-Gastes einnnehmen. Nicht aber eines RDP-Hosts.

Trotzdem müsste die Verbindung klappen.

Welche Netzwerkadapter-Typ verwendest du denn für die RDP-Verbindung (Bridged, NAT, Host-Only)?

Gruß Daniel Lehner, IT-Systemadministrator | Mitglied im gutefrage.net Experten-Team

...zur Antwort

Hast du denn die Guest Additions nstalleirt? https://www.virtualbox.org/manual/ch04.html

Gruß Daniel Lehner, IT-Systemadministrator | Mitglied im gutefrage.net Experten-Team

...zur Antwort

Bei 

"Split virtual disk in multiple files" wird die VHDD in mehrer, je 2 GB große Dateien, aufgeteilt. Sinn dahinter ist der Betrieb auf FAT-Formatierten HDDs, da das FAT - Dateisystem max Dateien Bus zu einer Größe 4 GB verwalten kann.

Gruß Daniel Lehner,  IT-Systemadministrator 

...zur Antwort

Habe eine externe Festplatte an Fritzbox 7360 angeschlossen, wie kann ich ein inkrementelles Backup erstellen?

Eine Frage an unsere PC- und Netzwerkspezialisten.

Ich habe eine externe Festplatte an unsere Fritzbox 7360 über USB angeschlossen und im Netzwerk sichtbar gemacht (mit viel Suchen bei Google). Nun möchte ich, dass über eine Software ein sog. inkrementelles Backup darauf gespielt wird.

Etwas deutlicher: Ich möchte bestimmte Ordner auf meinem PC (Musik, Videos, Fotos, etc.) auf dieser externen Festplatte als Backup sichern. Diese gesicherten Medien sollen dann gleich über den Medienserver der Fritzbox im Heimnetz bereitgestellt werden. Dabei soll eine Backup-Software regelmäßig automatisch nur diese Verzeichnisse auf dem PC nach Änderungen durchsuchen und nur die Änderungen auf der extenen Festplatte neu sichern.

  1. Geht das überhaupt so?
  2. Wenn ja, mit welcher Software?
  3. Wie muss die Software genau eingestellt werden, damit ein solches inkrementelles Backup auch funktioniert? Habe z. B. Personal Backup 5 ausprobiert. Beim Schreiben eines normalen Backups hat er nach ganz kurzer Zeit schon das Backup wegen Zeitüberschreitung beendet (zuvor erfolgreich den FTP-Server = fritz.nas kontaktiert und auch mit dem Backup begonnen).

Möchte mir kein anders NAS kaufen, sondern gerne diese Funktion über die Fritzbox nutzen, wg. der Möglichkeit, die dort gespeicherten Videos im Heimnetz von überall aus abrufen zu können.

Bin für jede konstruktive Hilfe dankbar.

...zur Frage

Welche NAS -> Die Fritzbox ist kein NAS. Es bietet nur eine sharig-Funktion für USB-Festplatten. Ein NAS ist was ganz anderes!

Aber nun zu deiner eigentlichen Frage: Eine Sehr gute Backup-Software ist Acronis True Image: http://www.acronis.com/de-de/personal/pc-backup/

Wie die Software "eingestellt" werden muss kannst du im Handbuch nachlesen. Das kannst du unter dem oben stehenden Link (gleich mit) herunterladen.

Gruß Daniel Lehner, IT-Systemadministrator

...zur Antwort

Windows 7 oder 8 Professional ist für Firmn gedacht. Die darin enthaltenen Funktionen kann man nur in Firmen-Netzwerken nutzen und bieten für Privatnutzer keinen Vorteil gegenüber der Home/Standard - Edition.

Windows 7 Home / Windows 8 (Standard) reicht vollkommen aus!

SP befeutet "Service Pack". SP1 z.B. Bedeutet dass das Service Pack 1 bereits mitinstalliert wird.

Gruß Daniel Lehner, IT-Systemadministrator

...zur Antwort

Ein Server wird nicht zum Server nur weil mal ein Betiebssystem installiert und ihn "Server" nennt! Nein das ist viel mehr!

Ein Server benötigt bestimmte (teils zertifizierte Hardware), sei es ein bestimmter gehäuse Typ (fur die Luft-Zirkulation), ein Server-Board, betimmte Festplatten, bestimmtem RAM usw.... "Normalen" PC - Komponenten droht durch den 24/7-Betrieb fruhzeitiger Ausfall!

Dann muss, da ein Server (geplant) 24/7 in Betrieb ist für ausreichende Kühlung gesorgt werden (freistehend im Raum reicht nicht aus!).

Aufgrund der hohen Geräuschentwicklung muss für Schalldämmung gesorgt werden.

Dann geht es an die Software. Überlege dir bitte genau welche Software darauf laufen soll, welche Dienste bereitgestellt werden sollen, welche Ports geöffnet werden müssen/sollen!

Kurz gesagt: Der Betrieb eines Server erfordet einige Planung und einiges an Erfahrung (Tiefgehende Kentnisse über Windows, Netwerktechnik, IT-Security, Backup usw!)  Wenn du diese Kentnisse nicht hast / die Planung nicht durchführst/druchführen kannst, dann betreibe bitte auch keinen Server - du wirst damit nicht glücklich.

Gruß Daniel Lehner, IT-Systemadministrator 

...zur Antwort

Ja er bezieht eine IP-Adresse vom DHCP-Server den VirtualBox zur verfürung stellt.

Wenn die VM mit dem Internet verbunden werden soll, solltes du als Netzwerkadapter die Einstellung "Netzwerkbrücke" wählen.

Oder was hast du genau vor? 

Gruß Daniel Lehner, Team PC Help | Mitglied im gutefrage.net Experten-Team

...zur Antwort