Das buch 'Das Parfum'

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo schöne Frau,

per Definition Ja!

Grund: Grenouille wollte ja nach seiner Erfahrung in der Höhle im 2ten Drittel des Buches das perfekte Parfüm herstellen. Er war so besessen davon, dass es ja zu den Morden kam. Er hatte ja keinerlei andere Motivation dafür als diese Parfüm her zu stellen. Es war quasie seine Obsession Also kann man ihn schon als Triebtäter definieren.

LG Mors

Die Triebtäterfrage lässt sich mit einem Ja beantworten, schließlich reflektiert Grenouille nicht ein einziges Mal (soweit ich mich entsinne) über seinen Geruchssinn oder der fixen Idee zur Herstellung eines Parfums. Dass er dafür tötet, scheint ihn nicht weiter zu kümmern.

Ein interessanteres Problem könnte sein, in wieweit man sein Genie in dieser Domäne Grenzen durch die Gesetzgebung (d.h. der Normengebung der Gesellschaft) gezeigt sind. Schließlich besitzt er eine besondere Gabe, die er jedoch nicht ausleben kann, ohne dafür gegen Regeln zu verstoßen.

 

Das Parfum Inhaltsangabe

Patrick Süskinds Bestseller-Roman »Das Parfum – Die Geschichte eines Mörders« wurde 1985 veröffentlicht. Die Geschichte spielt in Frankreich und handelt von Jean-Baptiste Grenouille, der keinen eigenen Körpergeruch hat, jedoch mit einem ausgeprägtem Geruchssinn auf die Welt kommt und für die Herstellung eines außergewöhnlichen Duftes zum Mörder wird.

Jean-Baptiste Grenouille wird am 17. Juli 1738 auf einem Fischmarkt an dem Friedhof Cimeterie des Innocents in Paris geboren. Seine Mutter, eine Fischhändlerin, bringt ihn unter dem Schlachttisch zur Welt und lässt ihn dort einfach liegen. Sie hat vor, ihren Sohn später zusammen mit den Fischresten wegzuspülen. Doch Jean-Baptiste hält an seinem Leben fest und stößt einen durchdringenden Schrei aus, der die Passanten auf ihn aufmerksam macht. Seine Mutter wird daraufhin wegen Kindesmordes angeklagt und hingerichtet.


Quelle: Das Parfum - Patrick Süskind - Inhaltsangabe
http://www.inhaltsangabe.de/sueskind/das-parfum/

Ich habe das Buch noch nicht gelesen,aber den Film gesehen.

Aber Grenouille war ein Triebtäter.Es hat ihn getrieben.....

 

0

ja weil er die frauen aus sexuellem verlangen getötet hat. zwar war es bei ihm kein körperliches verlangen im herkömmlichen sinn, aber für ihn hatten die gerüche der mädchen die selbe wirkung. in dem buch gibt es viele solcher andeutungen.

als er in der höhle sitzt, (ich weiß jetzt nicht welches kapietel) da hat er einen höhepunkt, als er an verschiedene düfte denkt.

sehe ich auch so er wollte ja "nur" das parfum vertigstellen er war bessesen davon man konnte sagen er war psychisch krank und ihm waren die folgen egal es war zwar ein trieb aber unter triebtäter versteht man ja meist sexuellen trieb der war hier ja nicht vorhanden wie man an der scene mit der 1. dame der prostituierten gut erkennen kann

Was möchtest Du wissen?