Darf sich ein Fußball-Trainer selbst einwechseln?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

das ist nicht möglich, denn er müßte als spielertrainer bei der FIFA angemeldet sein. das wird die FIFA bei so einem wichtigen turnier nicht zulassen. in unteren fußballklassen ist das schon vorgekommen

Wäre es eine Ermessensentscheidung der FIFA oder gibt es eine klare Regel, die besagt: "Keine Spielertrainer bei einer Weltmeisterschaft"?

0
@Gandolf222

bisher in der geschichte der WM noch nicht vorgekommen. ich glaube nicht, daß die FIFA das zuläßt.

danke für den stern, Gandolf

0

Der Trainer ist ja ein Mannschaftsberater und kein Spieler im Kader . Ich wette wenn du einen Bekannten Fragst kann der dir sicher eine genauere Info dazu geben .

LG Marion

Klar ist das möglich... Dafür muss der Trainer aber in der offiziellen Kaderbennenung, die vor jedem Spiel an die entsprechende Organisation (Liga, UEFA, FIFA) übermittelt werden muss, auftauchen.

Somit ist er "offiziell" nicht nur Trainer sondern auch Spieler.

Überraschend bzw. spontan kann er sich aber nicht einwechseln, denn die Benennung des Kaders muss schon weit vor dem Spiel erfolgen...

 

Das ist nicht Möglich. Jede Mannschaft braucht ja einen Trainer. Und wenn ein Trainer mal lsowas machen würde (wenn es möglich wäre) dann wäre er ganz schnell seinen Job los.

Jospe hat Recht. Prinzipiell ist es möglich, wenn ein Trainer "Spielertrainer" ist. Wenn dieser sich also selbst einwechselt, übernimmt in der Regel der Co-Trainer bzw. Trainerassistent. Soetwas kam bereits vor und die FIFA bietet ja auch die Möglichkeit, "Spielertrainer" zu werden. Nur die Frage bleibt dann, ob es von der FIFA während einer WM gestattet ist. Da suche ich nach einem Statut, welches so etwas verbietet (oder erlaubt).

0

wenn er spielertrainer ist! sonst nicht!

Was möchtest Du wissen?