Darf man seinem Kind Facebook verbieten?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Klar darf man es verbieten. Besser jedoch finde ich es, wenn sich die Eltern zusammen mit dem Kind anmelden und bei den Sicherheitseinstellungen helfen. Es muss ja nicht jeder sehen, was du dort schreibst... und es muss dich auch nicht jeder bei Google finden können. Außerdem solltet ihr darüber sprechen, wie man sich dort verhält, wann man vorsichtig sein muss und was man bei Facebook besser nicht posten sollte. Es gibt nämlich immer noch sehr viele, die das nicht wissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von obihoernchen
14.10.2011, 10:33

Die Sicherheitseinstellungen ändern hilft so gut wie gar nichts. Denn Facebook sammelt alles und verkauft alles auch noch schön weiter. Selbst Dinge, du du schon längst gelöscht hast, hat Facebook noch immer. zwinker.

0

Das ist aus meiner Sicht keine Frage des "Dürfens". Die Frage ist: "Macht es Sinn?" Medienkonsum und das Internet gehören heute zum festen Alltag von Kinder und Jugendlichen. Verbote machen aus Deinem Kind zwangsläufig einen Aussenseiter. Dies macht keinen Sinn. Wenn Dein Kind auch auf facebook Mitglied werden möchte, dann würde ich es ihm erlauben. Das Problem: Kinder und Jugendliche können mit Facebook kaum umgehen, weil Ihnen die notwendige Kompetenz fehlt. Sie schließen wild Freundschaften mit jedermann, sie laden Fotos hoch, die besser privat blieben. Sinnvoll ist es also, Deinem Kind die entsprechende Kompetenz im Umgang mit Medien wie dem Internet und dort mit sozialen Netzwerken beizubingen. Und es auch sensibel zu machen für Gefahren und Risiken. Schließlich sollte es auch lernen, dass die Anzahl echter Freunde wichtiger ist, als die Anzahl vermeintlicher Freunde im Internet. Du kannst ihm viel vermitteln, indem Du selbst Vorbild wirst, oder Du schickst ihn in einen Kurs. Hier gibt es kommerzielle Anbieter, oft aber auch Angebote bei der Volkshochschule (VHS)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass du so ein Verbot durchsetzen kannst. dann postet es eben von Freunden aus. Ich würde mir an deiner Stelle die zugangsdaten geben lassen, damit du im Zweifel (und nur dann) selbst nachschauen kannst, was da los ist, also wirklich nur, wenn du denkst, es könnte sich in Gefahr begeben, sonst musst du natürlich die Privatsphäre von deinem Kind achten. Und ansonsten würde ich einfach so viel wie möglich zusammen mit dem Kind facebook benutzen, es aufklären, die Privatsspähreeinstellungen kontrollieren und das Kind für mögliche Gefahren sensibilisieren.

Verbote machen Dinge doch nur noch viel interessanter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar dürfen sie es verbieten und ich würde es ebenso, weil es einfach Wahnsinn ist, was die alles so von einem speichern und ihr tretet dort euer ganzes Leben breit. Im Übrigen, nur weil "alle anderen" das auch dürfen, heißt es noch lange nicht, dass es meine Kinder auch dürfen, nur weil andere Eltern zu bequem sind, ihren Kindern etwas zu untersagen, geschweigedenn sie zu erziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe es meiner Tochter nicht verboten sondern ihr die Nachteile erklärt. Seitdem hat sie kein Interesse mehr daran und ich glaube ihr das (sie sitzt sowieso fast nie am PC). Ein Verbot halte ich nicht für sinnvoll, da man es eh nicht kontrollieren kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich darfst du deinem Kind so etwas anbieten. Nur ist hier die Frage, ob das Kind nicht selbst darauf kommen sollte, sich Facebook o. Ä. anzulegen. Schließlich ist es wohl alt genug dafür.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alles was du deinem Kind verbietest wird erst recht interresant .

Nimm dir die Zeit und lerne deinen Sprößling das richtige umgehen mit dem PC.

In den Nachrichten habe ich gesehen das Facebook auch in der Schule "unterrichtet" werden soll, um den Kindern den das richtige Chatverhalten zu lernen.

Verbieten nützt somit nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von glensas
14.10.2011, 10:40

Also seit ihr so tolerant, und verbietet nie irgendwas? Wer es glaubt?

Wie soll ein Verbot Facebook interessanter machen? Facebook kennt man mittlerweile, besonders in dem Alter ab 12!!

0

ja, das darf man. und warum sollte jemand dadurch zum außenseiter werden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verbieten nicht, aber kontrollieren was dort gepostet wird etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja na klar darf man aber das kind wird sich blöd fühlen wenn es zum ausenseiter wird

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Shabutaro
14.10.2011, 10:28

Wieso Außenseiter.. Facebook ist der letzte Sch**ß...

0

Kann man bis zum 14. geburstatg problemlos.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jorgfried
14.10.2011, 12:05

Der Anschlussinhaber darf immer und jedem gegeüber bestimmen, welche Daten über seinen Anschluss laufen dürfen, da er im Ernstfall auch haftet

0

ja da sind nochmehr komische menschen als hier schutz für dich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?