Darf man mit 70kg Gewicht auf ein normal bis stark gebauten shetty reiten?

14 Antworten

Wie viel ein Pferd tragen kann – ganz gleich ob Kaltblut oder Pony – hängt nicht nur von der Pferderasse
und ihrer Nutzungsrichtung ab, sondern zu allererst vom jeweiligen
Körperbau des Tieres.

Ein Pferd das besonders gut schwere Lasten ertragen kann, zeichnet
sich durch einen kurzen bis mittellangen, nicht „durchhängenden“ Rücken
aus. Von Vorteil sind dabei auch kräftig gebaute Beine und eine große
Gurtentiefe, die Tiefe des Rumpfes direkt hinter den Vorderbeinen.
Grundsätzlich gilt, dass der Reiter etwa zehn bis fünfzehn Prozent des Gewichts des Pferdes nicht überschreiten sollte.
Bei Pferden mit Senkrücken oder sehr leichtem Körperbau gelten die zehn Prozent als Wert, bei kräftigen Pferden mit
einem tragfähigen Rücken gelten die fünfzehn Prozent.

Ein Warmblut mit einem Gewicht von 600 Kilo kann demnach einen um die 60 und bis zu 90 Kilo schweren Reiter tragen. Ein Shetty wiegt glaub ich ca. 230 kg also bisdu definetiv zu schwer für das Pferd aber ein Kleinpferd oder ein Großpferd ist perfekt! Viel Spaß:)

Perfekte Antwort!!

0

um Himmels willen !!!! NEIN !

ein kräftiger Haflinger des alten Typs wäre das Richtige für Dich, oder etwas ähnliches

das Shetty bitte nur noch fahren oder verschenken an einsichtige und passend leichte Menschen

Auf einem Shetlandpony? O.o Das ist viel zu schwer für den/die Kleine/n.

Auf einem Großpferd oder auf einem Kleinpferd würde besser sein. 

Was möchtest Du wissen?