Darf man in einem Buchreferat das Ende verraten?

8 Antworten

das kommt darauf an. wenn du eine Zusamenfassung machst, dann solltest du das ende schon vorgeben, machst du aber mehr eine präsentation, dann solltest du versuchen, deiner klasse das buch nah zu bringen, und es möglichst interessant gestalten. In diesem fall wäre es ungeschickt das ende vorweg zu nehmen. Aber ein kleiner hinweis - also nur ein ganz kleiner wink wie das ende sein "könnte", würde das ganze dann warscheinlich interessanter machen. Viel Glück :D LG

Also normalerweise erzählt man bei dem Inhalt auch gleich wie es ausgeht, aber am Besten sprichst du das mit deinem Lehrer ab. Und wenn er/ihr dir die Freiheit gibt selbst zu entscheiden kannst du ja immer noch, um die Spannung zu erhöhen, dass Ende erst gegen Ende des Referates erzählen oder einfach weglassen und so den Anreiz geben das Buch zu lesen :)

naja du darfst klar, aber der Sinn davon ist es, möglichst viele Schüler von dem Buch zu begeistern und sie dazu zu bringen, dass sie es sich selber kaufen ;)

wäre nicht ganz so clever, sagen wir es mal so :)

Also das Ende sollte man umgehen. Du kannst dir ja mal seriöse Buchrezensionen durchlesen. Der WDR3 hat oft sowas in seinem Programm und bietet das dann den Tag über als Podcast an. Wenn Interesse besteht suche ich dir den Link.

ja für einen link wäre ich sehr dankbar :) danke schön

0

Du sollst ja den Anderen einen Anreiz bieten, das Buch selbst zu lesen. Und diesen kannst du am besten schaffen, wenn du das Ende nicht verrätst ;)

Was möchtest Du wissen?