Darf man "gerunds" in einer Inhaltsangabe verwenden?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Natürlich darfst bzw. musst du ein gerund auch in einer summary verwenden, wenn ein bestimmter Ausdruck ein gerund verlangt.

z.B. Tom enjoys going out with his friends. [Das Verb "enjoy" verlangt immer ein "gerund".]

In deinem Beispielsatz kommt allerdings kein "gerund" vor sondern ein "present participle". Das ist zwar auch eine "-ing-Form" aber sie hat eine andere Funktion. Nicht jede "-ing-Form" ist ein gerund. Natürlich kannst du auch ein "present participle" in einer summary verwenden.

"The people watch the police arriving at the crime scene."



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das "arriving" ist überhaupt kein "gerund", sondern ein Partizip (present participle)

Selbstverständlich darst Du in summaries sowohl participles als auch gerunds verwenden. Warum den nicht?

Mit einiger Wahrscheinlichkeit muss es in Deinem Satz übrigens "People..." und nicht "The people.." heißen, doch müsste man den Kontext kennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gerundium hat nichts mit der Textsorte zu tun. Falsch geschriebene Teile fett.

The people watch the police arriving at the crime scene.

Heißt, die Leute stehen herum und sehen gerade zu, wie die Polizei am Tatort eintrifft. Wenn du in der Vergangenheit schreibst, müsste es heißen: 

The people watched the police arriving at the crime scene.

Sie waren dabei zu beobachten....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von adabei
03.10.2016, 12:23

Wobei noch anzumerken ist, dass es sich bei dieser "-ing-Form" um kein "gerund" handelt.

1

Was möchtest Du wissen?