Darf man eine Bewerbung per E-Mail mit Lesebestätigung versenden?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich denke Deine Frage ist nicht darauf ausgelegt, ob Du Dich überhaupt online bewerben sollst, sondern rein, ob die Lesebestätigung "erlaubt" ist. Erlaubt ist Sie, die Frage ist nur, ob Sie sinnvoll ist. Ich würde keine Lesebestätigung verwenden. Die meisten Personal die ich kenne haben die Lesebestätigung ausgeschalten, d.h. sie bekommen gar nicht mit, dass Du eine Lesebestätigung mitgeschickt hast. Somit entsteht bei Dir der Eindruck die Bewerbung wurde nicht gelesen, was aber gar nicht stimmt. Ich würde einfach ein paar Tage warten. Die meisten Personaler schicken eine Bestätigung, dass die Bewerbung angekommen ist. Wenn Du nach drei Tagen nichts gehört hast, würde ich entweder anrufen und nachfragen, oder eine Mail schicken und nachfragen.

Genau darum ging es in meiner Frage. Vielen Dank für Deine Antwort. Das klingt nachvollziehbar.

0

Ja natürlich darf man das so machen. Besonders dann, wenn die Firma online mit einer Homepage vertreten ist oder eben auch eine E-Mail-Adresse hat und natürlich dann wenn eine Bewerbung per Mail erwünscht ist.

Die Lesebestätigung gibt dir die Sicherheit, dass deine Bewerbung gelesen worden ist, bzw. angekommen ist.

Vielen Dank für Deine ausführliche Antwort.

0

Bewerbung per Email, klar...wird heutzutage doch nurnoch verlangt. Lesebestätigung, eine nervige Angelegenheit für potentielle Arbeitgeber ^^

Danke schön!

0

Was möchtest Du wissen?