Darf ein/e Lehrer/in ein Kind vor die Tür stellen?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein. Er hat eine Aufsichtspflicht also kann er dich nicht vor die Tür stellen, außer er kommt mit, dann kann er aber nicht auf den Rest der Klasse "aufpassen" und ihr müsst euch alle zusammen vor die Tür stellen. Also könnt ihr sowieso alle im Klassenraum bleiben und schon hat die Aktion keinen Sinn mehr. Wahrscheinlich ist es auch genau deswegen nicht erlaubt. Wenn deine Freunde nochmal rausgeschmissen werden müssen alle raus.

Danke

0
@felixB098

Hier ist kein Pauschalurteil möglich, da es sich je nach Bundesland unterscheidet.

0

In den 1990er ging das ohne weiteres. Wie es heute ist, weiß ich nicht da anscheinend alle Uhren auf einmal anders ticken

0

Dann dürften Schüler ja eigentlich auch nicht alleine auf Toilette gehen im Unterricht.

0
@Malhiermalda1

mein freund ist raus geworfen worden da waren kinder die waren älter und haben ihn verprügelt er hat ein gebrochendenarm und die lehrerin sagt "ich weiß von nichts" kann man da was machen.

0

Eigentlich nicht. Der Lehrer verlezt seine Aufsichtspflicht. Machen tun sie es aber trotzdem.

Je nach Bundesland unterschiedlich.

Die Frage ist doch eher: Wie unreif ist ein Schüler, wenn es ihm gelingt sich vor einer Klassenzimmertür still stehend irgendwie zu verletzen? OK, eine Ohnmacht wäre möglich. Ein Verweis aus dem Klassenzimmer hat in der Regel einen Grund und gewährleistet, dass der Rest der Klasse weiterlernen kann. Das sollte der betroffene Schüler akzeptieren und sich vor der Tür beruhigen. Der Schüler befindet sich ja immer noch auf dem Schulgelände, zudem noch direkt im Gebäude vor einer Tür. Damit ist die Aufsichtspflicht der Schule zumindest mancher Rechtssprechung nach genüge getan.

PS: Darf ein Schüler sich so verhalten, dass er der Klasse verwiesen werden muss? Nein.

Was möchtest Du wissen?