Darf die Lehrerin mir als mündliche Note eine 5 -6 geben?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ja, das dürfen Lehrer. Bei uns haben zwar nur wenige Lehrer solche Noten für die mündliche Mitarbeit vergeben, aber das bleibt ja auch jedem selbst überlassen. 

An deiner Stelle würde ich versuchen, mich an die Male zu erinnern, da du dich gemeldet hast. Und dann würde ich damit zur Lehrerin gehen und mit ihr verhandeln. Sag ihr, warum du eine 5 oder 6 für ungerechtfertigt halten würdest. Vielleicht hast du ja Glück und sie hört dir zu und ändert ihre Meinung. 

Und falls nicht: Versuch, dich in Zukunft noch mehr zu melden, schreib dir auf, wenn du dich gemeldet hast, und wenn sie dir dann immer noch eine schlechte Note gibt, kannst du ihr genau sagen, wann und wie oft du dich gemeldet hast. 

Ansonsten würde ich sagen, dass du das ganze nicht so schwer nehmen sollst. Einer meiner ehemaligen Französischlehrer war mir damals auch nicht wohlgesinnt und hat mir eine schlechte Note gegeben – ohne Begründung. Da er nicht mit sich reden ließ, habe ich mich eben im Schriftlichen angestrengt, um einerseits die Note auszugleichen und andererseits um ihn ein bisschen zu ärgern, weil er mir so am Ende doch eine akzeptable Note geben musste auf dem Zeugnis. ;) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verhandle hat mit ihr. 

Zeig ihr deine Unterrichtsmaterialien und deine Hausaufgaben etc. und bitte sie diese anzuschauen. Sag ihr, dass es dir schwer fällt dich zu melden, aber ansonsten ein löbliches Verhalten an den Tag legst, weshalb du keine fünf verdient hast und betone deine Leistungen nachdrücklich.

Achte dabei, dass du in Ich-Botschaften sprichst und keine Anschuldigungen in den Raum wirfst. 

Sollte das nicht funktionieren, dann hol deine Eltern hinzu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um erst einmal auf deine Frage zu antworten: Ja, das darf sie.

Trotzdem würde ich einmal das Gespräch mit ihr aufsuchen. Sage ihr genau, warum diese Note als nicht gerechtfertigt siehst - schicke auch deine Eltern zu Sprechstunde, wenn nötig. Gerne kannst du auch zusammen mit deinen Eltern zu ihrer Sprechstunde gehen und ihr sagen, dass es die Klasse verunsichert, wenn sie bei einer falschen Antwort ausrastet. Wenn die Eltern dabei sind, kannst du, glaube ich, mehr erreichen.

Ansonsten kann ich dir nur ein Gespräch bei deinem Klassenleiter empfehlen.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

LG Markus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt auch auf dein Benehmen an wenn du sie blöd anmachst oder so dann darf sie dir auch schlechte mündliche Noten geben wenn sie dir diese Noten aber ungerechtfertigt gibt würde ich zu ihrem Vorgesetzten gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von andrea23012000
16.04.2016, 20:42

ich bin ihr nie blöd gekommen, ich habe großen Respekt vor Lehrern und würde sie echt nie beleidigen. : \

0

Also geben darf sie dir alles und im Zweifelsfall kannst du bei mündlichen Noten nichts machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sammel nochmal deine Gedanken und frag deine Lehrerin nach dem Unterricht einfach mal was du besser machen könntest und was zu der Note geführt hat. Dann wird sie es dir wohl sagen und wird überrascht sein, dass du dich darum kümmerst. Zumindest wenn du es ruhig und freundlich rüber bringst.

Wenn du dich einfach mal gut vorbereitest auf die nächste Stunde und zuhause mal nen paar Minuten die letzte Stunde durch gehst und was zum anstehenden Thema dir durchliest dann kannst du auch mal punkten mit Wissen. Das geht schnell von sehr schlecht auf gut zu kommen wenn man nur 1-2 mal positiv in der Woche auffällt. Die Lehrerin muss dutzende Schüler in den Griff bekommen und benoten und du scheinst zu den schlechteren zu gehören.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde mich mal mit dem Leiter unterhalten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

eine 6 nicht 5 eigentlich auch nicht wen du zwichen durch auf zeigst 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum immer diese Zweifel? Ja klar darf ein Lehrer das.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?