Damenbart entfernen, welche ist die beste Methode?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Jeder Mensch hat einen anderen Hormonspiegel.
Frauen ohne starken Damenbart haben auch unterschiedliche Hormnonspiegel.
Im Laufe des Lebens bekommen fast alle Frauen einen Damenbart.
Nur: Man spricht nicht darüber.
Wenn dich der Bart oder die Stoppeln stören, würde ich einen Termin bei einer Kosmetikerin machen und mir dort zeigen lassen, wie sie den Bart entfernt.
Und dann würde ich das so zu Hause selbst machen.

Deine Oma hatte vielleicht einen Bart.
Aber sie war fruchtbar.
Eventuell ist sie durch ihren Hormonspiegel weniger in Gefahr Brustkrebs zu bekommen. Also es hat auch Vorteile.

Den Rat, eventuell die Pille deswegen zu nehmen sehe ich kritisch.
Die manipulation an Hormonen wirkt sich auf den Körper und auf die Psyche aus und auf den Körpergeruch.
Die Pille täuscht dem Körper eine Schwangerschaft vor.
Um wenn man mit 13 Jahren beginnt Hormone einzunehmen und dann über Jahrzehnte quasie Hormonell schwanger ist, dann ist das kein Spaß und hat Nebenwirkungen. Auch bei der Partnerwahl.

Hi, ich finde, für so was muss man sich nicht schämen. Dass es erblich ist, kann gut sein.

Wenn es dir aber dennoch so unangenehm ist, darauf angesprochen zu werden, kannst du den Damenbart auch einfach weiter rasieren. Du könntest dich auch bei einer Kosmetikerin beraten lassen, da brauchste auch keine Angst haben, komisch angeguckt zu werden, die machen so was jeden Tag.

Ansonsten weiß ich nicht, ob du schon die Pille nimmst, aber die hilft manchen Mädchen auch bei solch Problemchen. Ich würde es dir aber erstmal nicht empfehlen, denn die Pille hat auch viele unangenehme Nebenwirkungen.

Wachsen ist die beste Methode.

Du kannst die Haare abrasieren oder auch wachsen

Was möchtest Du wissen?