Dämmung unter Teppich!

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Von der Druckfestigkeit, Daemmwirkung (den Begriff Isolieren = vollstaendig abschirmen, gibt es nur bei elektrischem Strom)und von der Umweltvertraeglichkeit her:

Kork.

Gibt es in unterschiedlichsten Ausfuehrungen.

Im Baumarkt findet man Isolier- und Schalldämmungen (meist in Platten oder als Rollenbahnen) die eigentlich für Laminat gedacht sind - die kann man aber gaunso gut unter Teppichboden verwenden.

Es gibt sie in den verschiedensten Ausführungen - also einfach im Baumarkt schauen und evtl. beraten lassen.

Diese Materialien benötigen einen gleichmäßigen Druck von oben, bei punktueller Belastung halten Sie nicht lange.

1

So wie du es dir vorstellst, gibt es keine Lösung.

Eigentlich müsste der Teppichboden alleine dafür sorgen, daß sich der Boden nicht kalt anfühlt. Im Zweifelsfall kann man ja einen Belag mit höheren Komfortwert nehmen.

Ein Teppichboden sollte immer vollflächig auf dem Estrich verklebt werden. Früher hat man noch so Blödsinn mit Schaumrücken oder Doppelklebeband gemacht, aber das ist nur von kurzer Dauer.

wenn ich mich momentan auf dem teppich setze und es ist von untern kalt, lege ich entweder ein kissen oder eine decke unter.

Würde ich auch... aber ich möchte halt nicht den ganzen Tag hinter meiner 2 jährigen Tochter herlaufen und ihr eine Kissen unterschieben.

0

ich hatte mal einen saukalten boden und habe einfach isomatten unter manche bereiche gelegt. war super!

Sieht sicher lustig aus, wenn der Teppich hier und da mal hochsteht.

0

Was möchtest Du wissen?