Cuckold?

Das Ergebnis basiert auf 27 Abstimmungen

Ist heiss, würde ich sofort machen! 52%
Ist ein absolutes No-Go, ich bin treu! 44%
Intressante Fantasie, aber wirklich nur in der Fantasie 4%
Wenn, dann nur heimlich 0%

8 Antworten

Ich würde mal mit meiner Partnerin darüber reden und versuchen ihre Motivation und ihre Gefühle dahingehend zu verstehen.

Ich persönlich halte nichts von einseitigen Praktiken. Also wenn sie mit einem fremden Mann schlafen will, würde ich auch das Recht in Anspruch nehmen mit einer fremden Frau zu schlafen und das Cuckolding praktisch umzudrehen.

In einer gerechten Beziehung darf eine Position des Verzichts nicht erzwungen werden, sondern muss, wenn sie einseitig ist, von der Person ausgehen die verzichten muss. In Bezug auf dieses Thema: Wenn der Mann sich einseitiges Cuckolding wünscht, ist das in Ordnung, wenn sich die Frau wünscht mit anderen zu schlafen und dem Mann dieses Recht verwehrt, ist das nicht in Ordnung. Betrifft natürlich auch getauschte Rollen.

Ich kann mir vorstellen der fremde Part bei einem Paar zu sein, wenn er zuschauen möchte oder es vor den Augen meiner Partnerin mit einer fremden zu treiben, aber ich selbst wollte nicht der Zuschauer sein.

Jeder muß wissen welche Neigungen er hat und diese auch klar benennen, hier weis ich zumindest über mich selbst Bescheid.

Hallo,

für mich persönlich ist das nichts, ich bin halt konservativ.^^

Aber wenn es deine Fantasie ist und auch die deiner Partnerin/Partner, dann redet darüber und entscheidet gemeinsam, ob das was für euch ist.

Was andere denken darf gerne an euren Popos vorbei gehen.

VG.

Es heisst aber cuckold, oder cuckolding. Auf jeden Fall ohne h.

Aber darauf stehen recht viele und übrigens nicht nur Männer. Auch viele Frauen wollen gerne zuschauen, was ihr Partner mit anderen macht.

Intressante Fantasie, aber wirklich nur in der Fantasie

Ich könnte mir nicht vorstellen, dass es etwas in Realität bei uns gut gehen würde

Was möchtest Du wissen?