Clear Blue Frühtest mit Wochen Bestimmung wie genau?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nicht sehr genau!

Der Nachweis des Schwangerschaftshormons hCG (humanes Choriongonadotropin) gilt als Beweis für eine Schwangerschaft.

Allerdings ist ein einzelner Wert nicht aussagekräftig über den Verlauf der Schwangerschaft. Zudem unterliegt der Normbereich vom hCG Wert enormen Abweichungen und stark auseinandergehenden Referenzwerten und kann deshalb nur ein vager Anhaltspunkt sein.

Da die Konzentration des Beta-HCG individuell von Woche zu Woche sehr unterschiedlich sein kann, müssen in der Regel zwei aufeinanderfolgende Blutuntersuchungen durchgeführt werden, um aussagekräftig zu sein.

Erst dann können sehr hohe Werte auf eine Mehrlingsschwangerschaft oder eine Trophoblast-Erkrankung (z.B. eine Blasenmole) hindeuten.

Sehr niedrige Werte oder eine fehlende Verdoppelung innerhalb von zwei Tagen sind ein Hinweis auf eine nicht lebensfähige Schwangerschaft, z.B. ein verhaltener Abort (Fehlgeburt) oder eine Eileiterschwangerschaft.

In der 5. Schwangerschaftswoche sieht man im Ultraschall nur einen kleinen schwarzen Punkt von weniger als einem Zentimeter Durchmesser. Die Übergänge sind natürlich fließend und auch die Messungen fallen unterschiedlich aus.

Im Verlauf der sechsten Woche kann man oft embryonale Strukturen erkennen. Als erstes den Dottersack, später dann auch den Embryo selbst. Der Zeitpunkt dafür hängt nicht zuletzt auch von der Auflösung des Ultraschallgeräts und der Lage des Embryos ab.

Auch musst du bedenken, dass deine Schwangerschaft eventuell ein paar Tage jünger ist, als deine Rechnung nach dem ersten Tag der letzte Regel ergibt. Dein Zyklus muss nicht zwingend immer verkürzt sein, genau wie nicht in jedem Zyklus der Eisprung exakt am 14.Tag ist.

Alles Gute für dich, ich drück dir fest die Daumen!



Es ist doch völlig egal, ob es da ein paar Tage unterschied zwischen dem Rechner und dem Test gibt. Die Konzentration des Hormons, die in einer bestimmten Woche normal ist, kann super unterschiedlich sein. Teilweise gibts zwischen "mindestens" und "maximal" auch Überschneidungen zwischen den Wochen.

Zumal das ja auch hin kommt. Seit 2-3 Wochen schwanger seit Empfängnis heißt 5. bis 6. SSW

Wie weit du bist (denn schwanger bist du laut Test ja), wird dir der Frauenarzt nach einem Ultraschall anhand der Größe der Fruchthöle bzw. des Embryos sagen können. Denn da gibts gerade am Anfang deutlich weniger Spielraum zwischen Mindest- und Maximalgröße.

Problem ist ich weiß seit einigen Wochen das ich schwanger bin war auch mehrmals zur Untersuchung beim Fa aber man konnte nie eine Fruchthöle sehen :/ 

0
@Itziibitzii95

Wenn der Frauenarzt aber auch positiv getestet hat, wirst du vermutlich jede Woche aufs neues zur Kontrolle kommen, bis etwas zu sehen ist. Das ist es ca. ab der 5. SSW, wobei es zu diesem Zeitpunkt noch leicht übersehen werden kann. Bei mir gabs immer erst ab der 6. SSW was zu sehen und beim zweiten mal war sie sich nicht sicher, ob das, was sie sieht, eine Fruchthöhle oder eine winzige Einblutung war. Da kam ich 2 Wochen später noch mal, als es schon einen Herzschlag zu sehen gab.

0
@MaraMiez

Ja mittlerweile muss ich jeden Tag hin hab auch ein wenig Angst da ich momentan starke Unterleib Schmerzen habe und ein komischen weißen Ausfluss. 

0
@MaraMiez

Noch nicht daher muss ich jede Woche hin man kkonnte zwar ein winzig kleinen schwarzen Punkt sehen aber der war noch zu klein um sagen zu können das das die Fruchthöle ist. 

0

Der Clearblue digital sagt dir wie lange du schon schwanger bist. Dabei lässt er die 1. und 2. SSW aus. 

In der 1. und 2. SSw bist du genau genommen noch nicht schwanger, da hier erst der Eisprung und die Befruchtung stattfindet.

Wenn du seit 2 - 3 Wochen schwanger bist, bist du also tatsächlich in der 5. - 6. SSW, je nachdem, wie lang dein Zyklus ist. 

Mein Zyklus ist bis jetzt immer genau 25 Tagenlang gewesen daher kam das beim Rechner auch so raus 

0

Was möchtest Du wissen?