Chemie ( Zentrifugieren )

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Immer wenn zwei Flüssigkeiten sich zu zwei Phasen trennen, dann ist die Flüssigkeit mit der niedrigeren Dichte oben und die Flüssigkeit mit der höheren Dichte unten. Also hat der Rahm eine niedrigere Dichte als die Magermilch.

Es muss etwas damit zu tun haben, dass schwerere (dichtere) Teile von der Schwerkraft stärker in Richtung Erdmittelpunkt gezogen werden als leichtere Teile.

Wenn man eine wässrige Lösung mit einem organischen Lösungsmittel ausschüttelt, dann ist die organische Phase meistens oben im Scheidetrichter, denn die organischen Lösungsmittel haben eine Dichte von ca, 0,8 g/cm³. Nur wenn das organische Lösungsmittel halogeniert ist (Beispiel Chloroform CHCl3),dann ist die organische Phase unten und die wässrige Phase oben.

Bei einer Zentrifuge gibt es im Betrieb für das Zentrifugiergut kein oben und unten, sondern außen (höhere Dichte) und innen (niedrigere Dichte). Wenn Du die Zentrifuge abgeschaltet hast steigt die Phase mit der geringeren Dichte nach oben.

Nächste interessante Frage

Auf welche Milchbestandteile kann man noch allergisch reagieren?

Oben ist die Substanz mit der kleinerer unten mit der größeren Dichte.

Was möchtest Du wissen?