Chakren

6 Antworten

nunja zu deiner ersten frage chakren sind punkte in deinem körper wo sich besonders viel Energie angesammelt hat sie liegen zum Beispiel in der bauchgegend dann gibt es im herz ein chakra das sich herz chakra nennt insgesamt gibt es 7 davon um sie zu öffnen braucht es einiges an Übung es ist sehr schwer eins der chakren zu öffnen und alle sieben brauchte eine lange zeit um deine chakren zu öffnen solltest du vorher meditieren und versuchen aus deinem kopf Gedanken und Gefühle wie hass herauszubekommen da die bei der Konzentration ablenken wenn du das geschafft hast kann´st du anfangen chakra in deine Hand zu konzentrieren sieh dir deine Hand an und konzentrier dich auf sie wenn du glück hast solltest du dort dann ein pricklen spüren danach kannst du es bei deiner 2 ten Hand versuchen nun wenn du chakren öffnest ermöglicht dir das neue dinge es ist nichts großes aber du kannst dich besser konzentrieren und dir dinge schneller merken wenn du chakra auf eine stelle konzentrierst dann solltest du ein kribbeln dort spüren dann hat es geklappt leider bleiben die chakren nicht immer offen du musst um das ganze zu festigen diesen vorgang jeden tag wiederholen und die chakren immer wieder öffnen medietieren gehört auch dazu du brauchst also am tag mindestens 2 stunden zeit um zu meditieren und dein chkara zu konzentrieren

PS: das alles rein nichts mit herr der ringe zu tun es ist zwar so ähnlich aber mit deinem chakra wirst du niemals irgendetwas oder so beherschen da manche das denken wenn sie so einen film sehen

die Chakren von Avatar wurden vom Hinduismus übernommen, nicht alles was da gesagt wurde stimmt, da man es der Serie anpassen musste. Aber ein Teil stimmt schon. Alles hier zu erklären geht wohl kaum, da das Thema sehr umfangreich ist. Wie auch bei Avatar gibt es in Wirklichkeit 7 Hauptchakren, den ersten 4 sind Elemente zugeteilt: Erde, Wasser, Feuer, Luft. Die Namen von Avatar stimmen mit den realen überein. Auch wie bei Avatar, öffnet man im Realen die Chakren durch Meditation/Erkennen. Chakren können nach dem öffnen wider blockiert werden und wenn alle gleichzeitig geöffnet sind, ist man "erleuchtet". In indischen Geschichten wird auch berichtet das man damit übersinnliche Fähigkeiten erlangt.

Chakras oder Chakren sind unsere subtilen (feinstofflichen)Energiezentren. Sie alle haben auf der grobstofflichen Ebene ihre Entsprechungen, etwa den Solarplexus oder das Herz.

Solange eine Kraft, die in uns im Kreuzbein ruht, nicht aktiviert ist, sind die Chakren auch nicht "geöffnet", "erleuchtet".

Die Kraft, die ich meine, wird in der alten indischen Tradition als "Kundalini"bezeichnet, als "Schlangebkraft".

Wird diese "erweckt", beginnt sie sich zu entrollen und fließt als Energiestrom durch den mittleren feinstofflichen Energiekanal, durch alle Hauptenergiezentren, in denen sie weitergeleitet wird in alle Nebenchakren und umliegenden Organe. Je nach Zustand der Chakren (bedingt durch Lebensumstände und Verhalten der betreffenden Person) kann der Energiestrom besser oder schlechter weitergeleitet und verteilt, also "verwertet" werden (man spricht von Blockaden, wenn es Hindernisse gibt). Sind alle wichtigen Chakren geöffnet, kann die Kundalini ungehindert durch sie strömen und am Scheitel aus dem Kopf tretend uns mit dem Höchsten Absoluten verbinden.

In einem solchen Fall, ist die "kühle Brise" über dem Kopf deutlich zu spüren.

Sobald das Ereignis der "Selbstverwirklichung" oder der "2. Geburt" stattgefunden hat, kann man auch an den Fingerspitzen den Zustand seiner Energiezentren mehr oder weniger gut spüren.

Du kannst mehr oder viel mehr über dieses faszinierende Wissen erfahren, wenn du dich hier informierst: www.sahajyoga.de

Was möchtest Du wissen?