Cartoon Interpretation Cybermobbing?

Cybermobbing - (Interpretation, Cartoon)

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hört sich gut an!

Ich würde noch etwas mehr auf die Situation des Jungen eingehen, er wird nicht nur runtergezogen, sondern von dem Daumen einer übergroßen Hand regelrecht runtergedrückt. Vielleicht kannst auch was zu dem Daumen sagen, der an ein umgekehrtes Facebook Like erinnert.

Im großen ganzen gut beschrieben, würde da so ziemlich das selbe Interpretieren.

Ja, ich verstehe es genauso.

Brauche dringend Hilfe bei einem Cartoon in Englisch?

Ich schreibe morgen eine Klausur in Englisch und muss einen Cartoon interpretieren.

Er ist von Patrick Chappotte. Wie das Bild aussieht ist im Grunde gar nicht so wichtig. Der eine Typ bekommt gesagt, dass er gefeuert ist. Ein anderer Typ lunscht um die Ecke und sagt: "Als Arbeiter hast du es jetzt schwer, aber als Aktionär solltest du dich glücklich schätzen." Ich habe keine Ahnung, warum er sich glücklich schätzen sollte, wenn er gesagt bekommt, dass er gefeuert ist. Der Cartoon hat übrigends mit Globalisierung zu tun.

Vielen Dank im Vorraus

...zur Frage

Sind das Ursachen?

  • Machtmobber: Sie möchten auf Kosten der Opfer einen Machtgewinn erziehlen. Häufig wird das durch Ausbooten, Abwerten der Leistungen des Opfers, Nicht-zur-Kenntnis-Nehmen der Leistungen, ständiges, unsachliches Kritisieren ausgeführt.
  • Neidmobber: Diese Mobber attackieren Opfer, weil sie Eigenschaften haben, die der Täter selbst gerne hätte. Häufig werden die Opfer des Neidmobbers abgewertet, was in einem Rufmord endet.
  • Angstmobber: Deren Opfer erinnern den Bully gerne an eigene Unzulänglichkeiten und bedrohen das Bully-Selbstwertgefühl. Das Opfer wird zum Sündenbock durch Rufmord und geziehle Intrigen.
  • Lustmobber: Typisch für diese Art Mobber sind das Ausstreuen von vagen Gerüchten und Unterstellungen. Diese Bullies mobben aus Spass.
  • Hühnerhofmobber: Hackordnungen sind nicht nur bei Hühnern weit verbreitet, sondern auch bei Menschengruppen. Attackieren, Beschimpfen und Erniedrigen sind teil der Machtkämpfe. In dieser Art Mobbing wird jedoch kein Hehl daraus gemacht, dass man jemanden schickaniert.
  • Herdenmobber: In einer Gruppe fühlen sich die meisten stark. Diese Mobber sind alleine sehr häufig unsicher und ängstlich. Meist werden sie selbst Opfer der Gruppendynamik.
  • „Edle“ Mobber: Dieser Mobber fühlt sich „gut“, „ehrlich“ und „hilfreich“. Die Gruppe oder die eigene Person wird aufgewertet und die Leistungen derer werden betont. Gleichzeitig werden auf die angeblichen Unzulänglichkeiten der Opfer bzw. der „Bösen“ hingewiesen.
...zur Frage

Bin ich ein Mittäter? :o

Guten Tag,

in den letzten Wochen kam es vermehrt vor, dass ein Schüler unserer Klasse gehänselt wurde. Angeblich soll er in einem solchen schlimmen Zustand sein, dass er passierte Ereignise dramatisiert und psychische Hilfe braucht. Ich kann zu hundert Prozent versichern, dass ich diesem Schüler noch nie etwas angetan habe! Weder verbale oder physische Attacken sind von meiner Seite aus noch nie gekommen!

Ich habe diesen Typen immer in Ruhe gelassen und ihm noch nie irgend etwas Schlimmes angetan! Vor Kurzem war es dann so weit, dass ICH und zwei meiner Schulkameraden zusammen mit dem "Opfer" zu einem Gespräch mit einem Sozialarbeiter eingeladen wurden.

nsgesamt waren es 3 Personen (inklusive mir), die diesen Typen angeblich "mobben". Die Gehschenisse wurden analysiert und uns wurden entsprechende Rollen in dieser Geschichte verteilt.

Person 1 : Hauptakteur - Aktive Mobbing-attacken.

Person 2 : Mitläufer - Ist manchmal mit dem Hauptakteur zusammen

Ich : Wurde als aussenstehender, passiver "Mobber" bezeichnet.

Naja, ich habe diesem Typen zwar noch nie etwas angetan aber werde nun trotzdem als einer der "Mobber" bezeichnet. Das richtige Problem kommt jetzt ! Die Mutter dieses Opfers will nun eine Klage wegen "Mobbing" einreichen, was einen richterlichen Prozess zur Folge haben würde.

Meine Frage : Könnte ich dafür in irgend einer Art und Weise bestraft werden, obwohl ich diese Person noch nie gemobbt habe, aber vom Opfer als Mobber bezeichnet werde, weil ich aus der Distanz zugeschaut habe wenn er gemobbt wurde? Hab ich gegen irgend ein Gesetz verstossen? Zur Wiederholung : Ich habe nie gemobbt und nur aus der Distanz zugeschaut, aber nie irgend wie verbal oder physisch attackiert! Bin ich jetzt tatsächlich ein Mit-Täter?

...zur Frage

Fühlen sich Männer von selbstbewussten Männern eingeschüchtert?

Hallo, ich (m,23) habe eine Frage. Letztens war ich bei einem kleinen Konzert in einer Bar und ich hatte wirklich das Gefühl, als wurde ich vor allem von weiblichen Personen in dem Raum in einer Tour angestarrt. Ich muss dazu sagen, ich war bis vor ein paar Monaten noch garnicht selbstbewusst und habe aber seit meine Ex Schluss gemacht hat, extrem an mir gearbeitet, sei es Tranining, Körperhaltung, etc. so dass man(n) eben Selbstbewusstsein ausstrahlt und das habe ich mir auch vorgenommen.

Ich bin auch 1,90 groß und ohne jetzt arogant zu wirken schon öfters als sehr attraktiv eingestuft. Kann es sein, dass ich mit meiner Größe, meinem selbstbewussten Lächeln und Auftreten dann andere einschüchter? Wenn ich mit jmd. rede dann eher herzlich und ruhig, komme also auf keinen Fall arogant rüber... Früher war es bei mir immer die Gefahr, eher in leicht "gebückter" Haltung zu gehen, bzw. den Kopf nach vorne hängen lassen um mit meiner Größe nicht aufzufallen... Aber diese Aufmerksamkeit ist mir eben irgendwie neu, bzw. suspekt.

...zur Frage

17 Jahre und muss mich anpassen um Akzeptiert zu werden?

Hey. Ich bin 17 Jahre (Männlich) und habe das Problem das ich so wie ich bin niemals Akzeptiert werden würde. Ich habe nach diesem noch 2 Schuljahre vor mir, und bei mir in der Klasse sind nur leute die mich für das was ich mag Wahrscheinlich sogar mobben würden. Ich mag es zu Singen und zu Tanzen, das schon seit ich ein Kind war. Ich mag immer noch Filme wie High School Musical, Teen Beach Movie, Step Up und so weiter. Außerdem bin ich zwar "Frech" aber dennoch weiß ich was benehmen ist. Ich hab jetzt keinen Stock im A**** aber Verhalten wie das meiner Klassenkameraden treibt selbst mich innerlich in den Wahnsinn. In meiner umgebung sind nur leute die ich sag mal nicht so sozial sind, harten rap hören (mache ich ab und zu auch, aber sie fühlen sich dadurch wohl cool) und dazu mega die Arschlöcher sind. Bei den Mädchen in meiner Klasse ist es nicht anders, es sind einfach alles Personen mit denen ich nichts zu tun haben will. Also was mache ich? mich anpassen. Und das seit Jahren. Ich bin während der Schulzeit ein völlig anderer Mensch und ich habe darauf keine Lust mehr. Ich frage mich immer wieso ausgerechnet ich in so einem Viertel zur Schule musste/muss. Ich habe mir sogar meine Haare kurz gemacht weil alle meinten es sehe "Schwul" aus nur weil ich einen normalen Jungs Pony hatte und nicht den Typischen haarschnitt den jeder in meiner Klasse hat. Ich weiß nicht wohin das alles noch führen wird und ich habe das Gefühl ich verlier mich selbst dadurch. Leute mit denen ich gern befreundet bin habe ich nur durch das Internet gefunden, also leute die mich so Akzeptieren wie ich bin. Ich habe Angst vor den Konsiquenzen wenn ich zeige das ich kein "assi" wie die anderen bin. Was soll ich machen?...

...zur Frage

Cartoon Interpretation, wie würdet ihr diesen Cartoon interpretieren?

Hallo Leute ,
Wir haben als Thema , ob es einen Einbürgerungstest in den Niederlanden geben sollte oder nicht. Dieser Cartoon nimmt wohl indirekt Stellung dazu.

Das Problem ist:
Kleidet sich der Türkei in dem Bild wie ein Niederländer , weil er für diesen Test gelernt hat (Jetzt weiß er ja wie sich Niederländer kleiden) und sich sozusagen anpassen möchte

oder

hat er diesen Test nicht gemacht und versucht sich dennoch zu integrieren, in dem er die Kultur abguckt und irgendwie dazu gehören möchte.

Kritisiert oder unterstützt er diesen Einbürgerungstest ?

Ich würde mich riesig über Antworten freuen.

Schönen Tag euch allen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?