C oder E Klasse als erstes Auto?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo :)

An sich kann das mit 500000 Km schon aufgehen, das zeigen ja die Taxis: Wenn man solche Autos entsprechend behandelt, können sie schon so lang halten. Dafür sind regelmäßiger Service, gute Pflege und Rostnachbehandlung von Zeit zu Zeit nötig, aber rein technisch halten C- und auch E-Klasse so viel schon aus..!

Fahre selbst einen C180 W202 von 1997, gekauft kurz vor meinem 23. Geburtstag als Gebrauchtwagen aus 1. Hand (plus 4 Wochen Vorführwagen).. und kann mich über dieses Auto echt nur lobend äußern. Ein pflegeleichtes, zuverlässiges, robustes & komfortables Auto, das total einfach zu bedienen ist, außer beginnendem Rost keine spezifischen Probleme aufweist & knapp 207000 Km auf der Uhr hat.. ich rechne wenn nix Dummes passiert ehrlichgesagt fest damit, dass ich mit diesem Auto auch die 300000 noch packe & dann sehe ich mal weiter.. jedenfalls ein top Auto!

Für 6000 Euro kriegst du den Nachfolger W203 und die E-Klasse W211 mit Baujahren zwischen 2002 und 2005 in annehmbarem Zustand mit Scheckheft, einigermaßen Ausstattung & maximal 2 Besitzern. Aber ich würde dir sowas nicht wirklich empfehlen --------> die E-Klasse hatte bis zur Überarbeitung 2005 einige Probleme, Stichwort SBC Bremse, Heizmatik/Klimaanlage und weitere elektronische Teile, und die C-Klasse W203 hat bis 2004 ein erhebliches Rostproblem, das das der Vorgängerbaureihe 202 noch übertrifft was schon eine Leistung ist. Auch hier sind außerdem elektronische Probleme nicht unbekannt, die Verarbeitung im Innenraum ist bis zur Modellpflege 2004 für Mercedes gerade wenn man den W202 kennt, auch ein ziemlich übler Scherz gewesen.. meine Meinung!

Ich würde dir eher zu einem wirklich super super gepflegten C180 W202 raten.. am besten ohne nervige Sonderausstattung die gern kaputtgeht & Stress macht. Rechne für einen gepflegten mit rund 2000-2500 Euro, dafür ist der aber dann wirklich klasse erhalten womöglich mit geringer Laufleistung, 1./2. Hand, Scheckheft, ohne viel Rost usw.! An so 'nem Mercedes haste ewig Freude, wenn du ihn von Zeit zu Zeit mal auf Rost überprüfst & die Inspektionsintervalle (alle 15000 Km, ab Juni 1997 nach ASSYST Wartungsanzeige, kommt aber meist auch auf alle 15000 Km raus).

Gebe dir aber den Rat ihn mit Automatik zu wählen :) Passt besser zum Charakter der alten C-Klasse & ist auch einfach die bessere Wahl als das unpassend abgestimmte, etwas knochige Schaltgetriebe.. fahre selber Automatik, ist klasse :)

Die Versicherung ist übrigens preiswerter als bei vielen Klein- und Kompaktwagen, weil die C-Klasse kein typisches "junge Leute Auto" ist. Bei der E-Klasse kenne ich mich nicht aus.

Hoffe, dass ich dir helfen konnte :)

500 k. Kommt immer drauf an, wie die vorbesitzer so drauf waren. Aber grundsätzlich denke ich schon, das eine c oder e klasse sich gut eignen. Vor allem weil man für 6 bis 7 k auch noch vernünftiges bekommt. Aber vorsichtshalber würde ich immer einen Kumpel oder den vater mitnehmen, wenn sie Ahnung von autos haben.  Viel Glück

Ist egal. Nimm das Auto, was in einem besseren Zustand ist. In Zweifelsfall die E-Klasse. Weil sie größer ist.^^

Nimm ein altes E klasse Taxi

serdaratik 23.01.2016, 19:21

aha ein Taxi zu kaufen ist so ungefähr das dümmste was man machen kann... vor allem wenn man keine ahnung von autos hat

0
Alopezie 23.01.2016, 20:26

Ein Taxi empfehle ich niemanden. Nichtmal meinem feind.

1

Was möchtest Du wissen?